- Werbung -
Nuclear Blast

Bei On Sight handelt es sich um eine noch recht unbeschriebene Hardcore Truppe aus New Jersey. Die fünfköpfige Band aus den Staaten existiert seit 2016 und hat mit On Sight und Fading Out bis dato zwei kurze und knackige Releases veröffentlicht. Nun folgt mit Cause Of Pain das Debütalbum, welches am 24. April 2020 via Unbeaten Records erscheinen wird.

Leicht machen es mir die Jungs hierbei jedoch nicht. Erstens finde ich es trotz meiner beschränkten Aufmerksamkeitsspanne ziemlich vermessen, bei sieben Tracks mit einer Spielzeit von ca. 15 Minuten von einem „Longplayer“ zu sprechen, zweitens will das Gesamtwerk auch nach dem x-ten Durchlauf nicht so recht zünden.

Das stellt mich insofern vor ein Rätsel, da die Songs eigentlich theoretisch alles mitbringen, was gute Hardcore Nummern ausmachen. Zu hören gibt es straighten Hardcore Sound im Stile von Backtrack, Terror und ähnlichen Konsorten, der auch stilgerecht voranprescht und immer wieder mal mit einem fetzigen Gitarrensolo aufgelockert wird.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Zwar bieten die ersten beiden Nummern Without You und Expired noch einen recht soliden Einstieg, die restlichen Tracks offenbaren dann meines Erachtens aber wenig Aufregendes. So plätschern die übrigen mickrigen zehn Minuten dann noch gemütlich vor sich hin. Ich will es eigentlich gut finden, da mich der Sound grundsätzlich anspricht, aber wie schon erwähnt, springt der Funke einfach nicht über. Der Hauptgrund dafür liegt vermutlich an den monotonen Vocals des Sängers. Hörproben gibt es am Ende des Beitrags.

Fazit

On Sight bieten auf Cause Of Pain zweifelsfrei solide Handwerkskunst, doch auch nach mehrmaligem Hören bleibt bei mir leider nicht viel hängen. Schade.

FFO: Backtrack, Terror, Down To Nothing

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein