Sir Mantis - 180 Grad (2022)
Sir Mantis - 180 Grad (2022)
- Werbung -
WTF Records

Auf das Debütalbum von Sir Mantis warte ich schon seit 2018. Damals hab ich ihn zusammen mit Sookee im Kleinen Klub bei einem überragenden Gig gesehen und fand ihn ziemlich tight (Bericht siehe hier). Damals trug er noch seinen alten Namen und die Transition war noch nicht ganz vollzogen. Nun sind ein paar Jahre ins Land gezogen und mittlerweile tritt er als Sir Mantis auf. Einer der ersten Trans-Männer im deutschen Hip-Hop und was für ein Punchline-Geballer. Schon im Eröffnungstrack Florist gibts harte Angriffe auf Mackertum und Sexismus im deutschen Rap.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- NEWSLETTER -

Eine der Schwächen des Debüts ist sicherlich die lange Vorlaufzeit von vier Jahren, in denen leider einige Punchlines ihre Aktualität eingebüsst haben. Maks Damage dürfte jedenfalls keine Rolle mehr spielen. Aber auch persönlich hat sich Sir Mantis geändert, zur Zuspätkommer-Gang gehört er laut Interview im neuen Missy jedenfalls nicht mehr. Weitere Kritik bekommen Influencer ab (Ahnma), die Kirche (666) sowie alle Spießbürger (Roboclean).

Was bei Sir Mantis doch überrascht ist seine Herkunft als Arbeiterkind und mit problematischen Jugenderfahrungen, die in seinen Texten immer wieder thematisiert werden. Denn damals hatte er schon eine beeindruckende Fachsprache drauf. Seinen Adorno hat er zumindest gelesen, auch wenn er nach seiner eigenen Aussage keinen Studentenrap macht und hat „nicht mal ein Abi geholt“ (Haus am See). Auf 180 Grad bietet er einen nachdenklichen Einblick in seinen Seelenzustand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber auch ein paar Partytracks finden sich auf dem Album, zum Beispiel das kämpferische Sorry Not Sorry mit Props an Kobito. lustig wirds bei Geheimtreffen wo er sich als Rothschild der Homo-Lobby bezeichnet und so Verschwörungstheoretiker hochnimmt. Dort findet sich auch eines von mehreren Features. Ira Atari kommt hier zum Zug. Ansonsten gibts noch die mir unbekannten D-Vee, Wunstra und DJ Riva zu hören.

Die Wartezeit hat sich definitiv gelohnt. Ich hoffe, die nächste Platte dauert nicht wieder vier Jahre. Achso ja, das Album ist auf Springstoff als Vinyl erschienen sowie auf allen gängigen Streaming-Seiten.

Tracklist:
01. Der Florist
02. Haus am See
03. Randgruppenkind
04. Roboclean
05. Kosmetikkrieg
06. ZSKG feat. D-Vee
07. 666
08. Ahnma feat. Wunstra
09. Pick Up Artist feat. DJ Riva
10. Geheimtreffen feat. Ira Atari
11. Sorry not Sorry
12. 180 Grad

- Werbung -
Stäbruch Fest 2022
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragSHUTDOWN müssen bevorstehende Tour absagen
Nächster BeitragBISHOPS GREEN legen neues Video „Empty Streets“ vor
Gripweed ist Wikipedianer mit Leib und Seele und das, was man gemeinhin als Musiknerd bezeichnet. Musikalisch ist er in vielen Genres beheimatet, wobei er das Exotische und Unbekannte den Stars und Sternchen vorzieht. Eine Weile bloggte er auch auf blogspot.de und war Schreiberling des leider eingestellten saarländischen Webzines Iamhavoc. nach dessen Einstellung wechselte er mit Max zu AWAY FROM LIFE.
sir-mantis-180-grad-review-2022Beeindruckendes Debütalbum des streitbaren Rappers.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein