- Werbung -
Dead Serious Recordings

Band: Slapstick
Genre: Punk / SkaPunk
Land: USA
Status: aufgelöst

Slapstick waren meiner Meinung nach einer der besten Ska/Punk Bands der 90er. Sie klangen wunderbar rotzig und der Einfluss von Operation Ivy ist unüberhörbar. Leider bestand die Band nur von 1993 bis 1996. In dieser Zeit veröffentlichten sie ein Album und drei EP’s.

- Werbung -
Stäbruch Festival

1997 erschien auf Asian Man Records erneut ihr ihr Debütalbum „Lookit!“ inklusive einiger unveröffentlichter älterer + sechs neuer Songs (Sie wurden vor dem Ende der Band für eine neue 10″ aufgenommen). So umfasste die Platte letztlich 25 Lieder.

Wer sich wundert, dass sich der Sänger irgendwie nach The Lawrence Arms anhört, den kann ich beruhigen: Es ist der selbe. Eigentlich blieben alle sechs Bandmitglieder der Musikwelt erhalten.

Sie gründeten Bands wie The Alkaline Trio, Tuseday, The Broadways, The Falcon oder eben The Lawrence Arms.

Wen der „Family Tree“ der Band Slapstick findet hier mehr:

Bands die aus Slapstick hiervorgingen

Auch nach ihrer Auflösung fanden sich Slapstick immer mal wieder zusammen um einzelne Konzerte zu spielen. Meist zu Jubiläen oder für einen guten Zweck.

- Werbung -
Vorheriger BeitragALL OUT WAR veröffentlichen neues Album „Give Us Extinction“
Nächster BeitragThe Return Of The Kings! CROWNED KINGS auf Europa-Tour
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein