State Zero – Chasing Ghosts ::: Review (2018)

0

Bei State Zero handelt es sich um eine junge aufstrebende Band aus München die sich mit ihren Songs zwischen klassischem Punk-Rock, Post-Hardcore und Alternative-Rock bewegen.

Nach der Debüt EP Homecoming und dem Charity Projekt Worth Fighting For (u.a. mit FJORT, Blackout Problems und The Prosecution) veröffentlichten die vier Jungs am 03.August 2018 ihre zweite EP Chasing Ghosts.

Die sechs neuen Stücke schlagen allesamt in die Kerbe der oben genannten Stilrichtungen. Auch lassen sich klare Songstrukturen und Ideen hinter den einzelnen Songs erkennen. Besonders gefallen der Opener und Titeltrack Chasing Ghosts, zu dem auch ein Video in Eigenregie aufgenommen wurde, Stop Listening und Changes.

- Werbung -
Stäbruch Festival
STATE ZERO – Band 2018

Textlich bewegt sich die Band immer wieder mit einem Fingerzeig auf die Missstände in unserer Gesellschaft. Reflektierern aber auch durchaus eigene Taten und denken kritisch über den eigenen Charakter nach. Eine Eigenschaft von der heutzutage leider viel zu wenige sie noch besitzen.

Fazit: Von der Produktion über Aufmachung bis hin zu Musik und Texten eine rundum gelungene EP der hoffentlich auch bald der erste Longplayer folgen wird.

Tracklist:

1. Chasing Ghost (feat. Michael Lettner / Marathonmann)
2. Together Alone
3. Stop Listening *
4. The Illusion
5. Changes
6. Anchor

*Track nur auf CD verfügbar

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein