- Werbung -
Nuclear Blast

Terror haben gestern eine neue Single veröffentlicht, welche zwei Cover-Songs der Hardcore-Bands Conviction und Zero Tolerence enthält. Neben einem digitalen Release, ist auch eine Tape-Version über Reaper Records erschienen.

Der erste Song, Between The Lines, erschien ursprünglich 1992 auf der ersten Conviction 7″-Vinyl. Bei dem zweiten zweite Track handelt es sich um ein Cover von Zero Tolerence, eine Hardcore-Band aus Buffalo, die Sänger Scott Vogel maßgeblich geprägt hat. A Minute To Pray stammt von der 1991 veröffentlichten EP Fuel The Fire, die 20 Jahre später von Reaper Records und The Essence neu aufgelegt wurde. Ihr könnt die beiden Songs am Ende des Beitrags anhören.

Gut möglich, dass die Cover in den Aufnahmesessions für ein neues Albums entstanden sind. So gab Terror erst Anfang September bekannt, dass man die Zwangslivepause dafür nutze, um an neuen Songs zu arbeiten.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020
Terror im Stattbahnhof Schweinfurt (Photo by Michelle Olaya)
Terror im Stattbahnhof Schweinfurt (Photo by Michelle Olaya)

Terror haben Ende April ihre neue Website Stick Tight gelauncht, bei der sie über neue und vergangene Projekte berichten. Dort veröffentlichte die Band bisher unter anderem Demo-Aufnahmen, weitere Videos, unveröffentlichte Songs oder einen Podcast mit Todd Jones. Zu jedem Post gibt es Ergänzungen zur Entstehung und weitere Details von den Mitgliedern von Terror oder auch von Produzenten.

Das Hardcore-Schwergewicht um Frontmann Scott Vogel veröffentlichte 2018 mit Total Retaliation ihr bislang letztes Album über Nuclear Blast Records. im März hat Terror auf dem Still Alive-Sampler, der über Reaper Records erschienen ist, einen brandneuen Song veröffentlicht.

Erst kürzlich gab Terror bekannt, dass ihr Klassiker Keepers Of The Faith, anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums, neu auf Vinyl aufgelegt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein