Home Hardcore Wolf Down &#8...

Wolf Down – Liberation ::: Review (2015)

0

WOLF DOWN – 1tes Release mit neuem Sänger Dave

WOLD DOWN veröffentlichten am 22. Mai die EP „Liberation“ welche das erste Release mit (neuem) Sänger ist. Seit Mitte 2014 ist die bisherige Frontfrau Larissa nicht mehr in der Band und wurde nach kurzer Suche mit Dave ersetzt. Schon allein deshalb wurde „Liberation“ lang erwartet und man war gespannt wie WOLF DOWN nur klingen würden. Larissa war, ob gewollt oder nicht, mehr oder weniger das „Aushängeschild“ der Band und war so sicher nicht leicht zu ersetzen.


Knapp zwei Wochen bevor „Liberation“ auf End Hits Records und Evil Greed Records herausgebracht wurde veröffentlichte WOLF DOWN mit Flames Of Discontenteinen der insgesamt zwei Songs der EP. Dieser zeigte das WOLF DOWN auch ohne Larissa kann und seit dem Debutalbum „Stray From The Path“ sich noch einmal weiterentwickelt haben! Auf „Liberation“ vereint die Band alles was sie den beiden Releases zuvor bereits ausgezeichnet hat: Rebellischer Hardcore mit klarem politischen Statements. Unterschied dabei ist das die Breaks und Riffs noch schwerer und härter daher kommen, wozu sich Daves wütender Gesang perfekt einfügt und den beiden Songs so den finalen Feinschliff gibt. Wie bereits bei „Stray From The Path“ mit Textzeilen wie dieser politisch klar und radikal Stellung bezogen:

„No justice, no peace, no more servants of a system, based on inequality, time to fight back, united red and black“

Der zweite Song „Tourch Of Reason“ handelt über die Rechte der Tiere. WOLF DOWN haben ihre Standpunkte die sie in ihren Songs klar vertreten. Dort lassen sie mit ihren linksradikale politische Ausrichtung und ihre strikte vegane Lebensweise auch keine zwei Meinungen zu, was innerhalb der Szene oftmals auch zu berechtigten Diskussionen führt. Doch gerade das macht WOLF DOWN aus. Sie gehen ihren Weg und schaffen es das Hardcore/Punk wieder mehr politisch gesehen, was nicht nur bei den vielen Grauzonen-Diskussionen auf jeden Fall absolut notwendig ist!

WOLF DOWN veröffentlichen mit „Liberation“ zwei Songs die es absolut in sich haben. Wütender Hardcore der mit musikalischer Raffinesse und toller Produktion überzeugt. WOLF DOWN gehören zu den besten Hardcore-Bands der heutigen Zeit!

WolfDown

Demons Run Amok - Fest

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben