A Vulture Wake - Punk-Rock Band
A Vulture Wake (Pressebild)
- Werbung -
Dedication Records

2016 formierte sich die Melodic-Punkband A Vulture Wake, bestehend aus Szenegrößen wie Chad Price (ALL, Drag The River), Joe Raposo (RKL, Lagwagon), Sean Sellers (Good Riddance, The Real McKenzies) und Brandon Landelius (Authority Zero, The Mag Seven). Mit ihrem Debütalbum The Appropriate Level Of Outrage gelang dem Quartett gleich ein echter Paukenschlag. Das Album zählt für viele bislang zu einem der besten Punkrock Veröffentlichungen in 2018.

Wie es zur Entstehung der Band gekommen ist und ob sie auch mal zu uns auf Tour kommen, dies und mehr beantwortete uns Gitarrist Brandon Landelius in einem Interview:

AFL: Erst einmal Vielen Dank dass du dir Zeit Zeit genommen hast für ein Interview mit uns. Und Respekt für dieses grandiose Debütalbum.

Brandon: Vielen Dank, dass freut uns wirklich sehr zu hören. Ich hoffe Ihr feiert das Album und wir schätzen euer Interesse an unserer Band sehr.

- Werbung -
BDHW

Ihr habt Euch ja Anfang 2016 gegründet. Könnt Ihr mal erklären wie es dazu kam und was die Idee dahinter war?

Albumcover „The Appropriate Level Of Outrage“

Während meiner Zeit bei Authority Zero hat sich bei mir eine Menge Musik angesammelt die ich aber nie aufgenommen bzw. veröffentlicht habe. Sean und ich haben AZ im Dezember 2015 verlassen, aber wir haben es immer geliebt, zusammen zu spielen und wir beide glaubten an das unveröffentlichte Material. Anfang 2016 kontaktierte ich Chad, um eine neue Band zu gründen. Er war immer einer von meinen und Seans Lieblingssängern und ich konnte ihn schon hören, wie er über die Songs sang. Ich schickte ihm die Ideen und fragte, ob er interessiert wäre. Ein paar Wochen später begann er die Songs mit fertigen Vocals zurückzusenden. Kurz danach fragte Sean seinen ehemaligen Bandkollegen Joe Raposo ob er Lust hätte ein neues Ding zu machen, er sagte zu, ohne auch nur eine Note von der Musik gehört zu haben. Alle flogen ein paar Monate später zu mir nach Texas und wir spielten zum ersten Mal zusammen als Band. So fing das alles an.

Die Songs klingen alle unglaublich eingängig und harmonisch auf dem Album. Als gäbe es diese Band schon lange. War es auch genau so einfach für euch diese so zu schreiben bzw. im Studio dann so aufzunehmen ?

Danke! Sagen wir so, es fühlte sich einfach an. Ich glaube wir haben eine gute Balance zwischen Gemeinsamkeiten aber auch musikalischer Vielfalt. Wenn wir also im Proberaum zusammen kommen, passt alles gut zusammen, wir liegen auf einer Wellenlänge, aber wir überraschen und fordern uns auch auf eine Art heraus. Es ist eine sehr gute Mischung.

Ihr habt ja bereits auch schon einige Konzerte zusammen gespielt. Wie war das und wie kommen die Songs bei den Leuten live an ?

Die Resonanzen waren von allen Seiten durchweg positiv. Wir schätzen jeden der sich Zeit nimmt um unsere Konzerte zu besuchen. Wir freuen uns auf die noch kommenden Gigs, wir lieben es live zu spielen und mit den Leuten zu feiern.

Das Album wurde ja über Bird Attack Records veröffentlicht. Wie kam es da zum Kontakt und warum wurde das Album in physicher Form in nur so kleinen limitierten Stückzahlen veröffentlicht?

Ich habe Garrett vor Jahren durch AZ kennengelernt. Er war schon immer ein großartiger Kerl und Freund und hat mit Bird Attack viele großartige Dinge getan, also habe ich ihn angesprochen, um zu sehen, ob er sich für uns interessiert und er sagte „absolut“. Warum das Album nur so limitiert erschienen ist kann ich nicht beantworten. Das wäre dann eher eine Frage für ihn, haha.

Wer ist bei A Vulture Wake für die Texte und das Songwriting zuständig ?

Chad schreibt alle Texte und er schrieb auch die Musik zum Song Fraud. Joe schrieb die Musik für J.I.B. und ich schrieb den Rest der Musik. Jeder fügt jedoch jedem Song noch seine persönliche Note hinzu. Da wir alle dazu beitragen, teilen wir die Dinge quasi auf vier vrschiedene Arten.

Wie seid Ihr eigentlich auf den Namen A Vulture Wake gekommen?

Chad kam mit dem Namen an. Die Bedeutung davon ist, eine Gruppe von Geiern die sich ernähren bezeichnet man als „Wake“. Wir stimmten zu und übernahmen so den Namen.

War das Album nur ein einmaliges Projekt oder werden wir von euch in Zukunft mehr hören? 

Dies ist auf keinen Fall nur eine einmalige Sache oder ein Projekt. Wir sind eine Band. Wir haben noch eine 3-Song-EP, die wir zur gleichen Zeit wie das Album aufgenommen haben Diese EP wollen wir noch diesen Herbst veröffentlichen. Ich habe gerade vor einer Woche neue Demos an Chad geschickt, damit wir mit dem nächsten Album anfangen können. Wir sind definitiv hungrig.

Letzte Frage die natürlich hier in Deutschland viele interessiert. Kommt Ihr auch mal zu uns auf Tour? 

Es hat einige Zeit gedauert, aber wir haben jetzt eine UK / EU-Buchungsagentur gefunden und planen nächstes Jahr in Großbritannien / EU zu touren.

Nochmal Danke für das Interview – wir freuen uns auf Konzerte und über neue Songs in Zukunft.

Demons Run Amok - Fest

1 Kommentar

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben