Mindforce (2018, Photo by Gabe Becerra - GabeThePigeon)
Mindforce (2018, Photo by Gabe Becerra - GabeThePigeon)
- Werbung -
Dedication Records

Nun ist es endlich so weit und das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu! Dass dieses Jahr wenig Gutes zu bieten hatte, müssen wir Euch ja nicht erzählen. Wir wollen aber trotzdem versuchen positiv auf die vergangenen Monate zurückzublicken, denn das ein oder andere Highlight gab es 2020 ja dann doch. Daher präsentieren wir Euch in den kommenden Wochen wieder täglich unsere Best-Of HC-Punk 2020!

Gleichzeitig dürft ihr uns auch 2020 wieder bis zum 31. Dezember Eure Highlights des Jahres in der Leserumfrage mitteilen. Beantwortet 6 kurze Fragen und helft uns gemeinsam das Hardcore-Punk-Jahr Revue passieren zu lassen. Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmenden 3 Überraschungspakte mit CDs, Vinyl und mehr im Gesamtwert von über 250 Euro:

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Zur Leserumfrage »

Die Ergebnisse der Umfrage stellen wir Euch dann im Januar 2021 vor. Wir sind gespannt auf Eure Antworten und wünschen Euch vorab besinnliche Feiertage mit Euren Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr.

Hier könnt Ihr unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2020 folgen.

Steve’s Hardcore-Punk Highlights 2020

Best-Of Hardcore-Punk 2020 – Der AWAY FROM LIFE Jahresrückblick - Logo

Hallo zusammen! Ich bin Steve und treibe seit Oktober 2019 im AWAY FROM LIFE Team mein Unwesen. Größtenteils kümmere ich mich um Reviews, das eine oder andere Interview kommt aber schon einmal dazwischen. Am meisten fühle ich mich in den zahlreichen Facetten des Hardcore zu Hause. Immer wichtiger wurde mir in den letzten Jahren aber auch der Pop Punk/Emo-Bereich. Das spiegelt sich, meiner Meinung nach, auch recht deutlich in meinen Highlights 2020 wider.

Alben des Jahres 2020

Die folgende Aufzählung erfolgt in unbestimmter Reihenfolge, zumindest auf den Rängen hinter dem Topfavoriten. Da die Genres und Stilrichtungen durchgewürfelt sind, würde mir das auch doppelt schwer fallen. Let´s go!

Drain – California Cursed (Revelation Records)

Mein besagter Topfavorit für das Album des Jahres 2020: California Cursed. Ich war heiß darauf, was sie abliefern würden und wurde sowas von überzeugt. Durchgängig von Anfang bis Ende geiler Hardcore Punk ohne „Tough-Guy-Attitude“. Mein Lieblingstrack: Hyper Vigilance.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Machine Gun Kelly – Tickets To My Downfall (Bad Boy/Interscope Records)

Eine zugegebenermaßen eher kontroverse Wahl. Love it or Hate it. TTMD ist richtig simpler, eingängiger Pop Punk. Eine Hommage an die Idole. Mein Lieblingstrack: Forget Me Too.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Boston Manor – GLUE (Pure Noise Records)

Die Briten haben schon einige gute Scheiben abgeliefert. Mit jedem neuen Release zeigen sie neue Facetten von sich und mit GLUE vereinigen sie Emo-Klänge mit einer ordentlichen Portion Punk und Zerre. Mein Lieblingstrack: Ratking.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere persönliche Highlights im Albensegment:

Ecostrike – A Truth We Still Believe (Triple B Records)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Knuckle Puck – 20/20 (Rise Records)

Hier durfte ich vor der Veröffentlichung mal Reinhören.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EPs des Jahres 2020

Mit EP’s verbinden wir Vinylhörer doch eine Hass-Liebe. Kaum hat man die kleine Platte angemacht und ein paar Songs durchgehört, schon muss man wieder aufstehen und die Scheibe umdrehen. Dieses Jahr gab es definitiv ein paar Highlights, was die Releases auf der kleinen 7“ anging.

No Pressure – No Pressure (DIY)

Wer diese EP noch nicht ausgecheckt hat, muss dies unbedingt nachholen. Sänger Parker Cannon ist sonst hauptsächlich bei The Story So Far unterwegs. Er lässt hier ordentlich die Sau raus und gibt uns zu verstehen, dass seine Pop Punk Wurzeln immer noch präsent sind. Das Album Take Off Your Pants And Jacket von Blink 182 lässt grüßen. Lieblingstrack: So You Say

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mindforce – Swingin Swords, Choppin Lords (Triple B Records)

Die Jungs aus Long Island, New York releasen wieder neue Musik nach ihrem sensationellen Debut Album Excalibur. Mein Review dazu gibt es hier zu lesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Speed – 2020 Flex (Flatspot Records)

Speed wurden letztes Jahr auf der Knocked Loose/Malevolence-Tour in Australien entdeckt. Dass sich ein US-Label – in diesem Fall Flatspot Records (u.a. Take Offense, Blind Justice) – die Band aus Down Under schnappt, war nur eine Frage der Zeit. Hier geht’s zur Review.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Newcomer des Jahres 2020

Pain Of Truth

Die New Yorker sind für mich die Newcomer des Jahres. Sie beglückten uns mit einer richtig dicken Debut EP, deren Vinylausgabe in Europa von Farewell Records vertrieben wird. Ich bin gespannt, was wir in Zukunft noch zu hören bekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erwähnenswerte Highlights 2020

Für mich war 2020 ein absolutes Highlight der Filmer Sunny Singh/Hate5Six. Seine Arbeit für die weltweite Szene kann man nicht hoch genug bewerten. Ich wüsste nicht, was ich ohne seine Live-Sets tun würde. Vor allem während der Pandemie legte er sich sowas von ins Zeug und produzierte Streams und Videos u.a. für Code Orange oder Year Of The Knife.

Zudem blühen immer mehr die Podcasts aus der Hardcore-Welt auf. Besonders erwähnenswert finde ich hier Forum of Passion (Sänger von Mutually Assured Destruction und ehemals Break Away) aus den Staaten oder hierzulande den Plattenbau Podcast mit Tim von MAD Tourbooking.

Enttäuschung des Jahres 2020

Auf die Gefahr hin als „eindimensional“ oder Ähnliches betitelt zu werden, kommt mir hier eine EP in den Sinn. Oder ist es ein Re-Release? Egal. Ich kann mit Share A View von Turnstile nicht viel anfangen. Es handelt sich um drei Songs aus der vorangegangen LP, welche in Zusammenarbeit mit dem Künstler Mall Grab Remixes erhalten haben. Aus Hardcore Songs werden Disco-Dance-Whatever-Songs. Hat alles sicher seine Berechtigung und gut gemacht ist es alles allemal. Aber hat es das gebraucht? Da ich mich aber nicht als Genre-Polizei aufspielen will, verbuche ich das Release einfach unter „Geschmackssache“.

Ausblick für 2021: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

  • Sofern es wieder mit Shows klappt, würde ich mich sehr auf Drain freuen, die ja schon das eine oder andere Date bekanntgegeben haben. Was man so von Youtube bisher gesehen hat, macht richtig Lust auf Liveshows!
  • Die bereits erwähnten No Pressure haben zwar ihre Debut-EP in 2020 schon releaset, aber leider nur digital. Da muss doch ein physisches Release folgen!
  • Sie waren zwar nie offiziell weg. Aber, wo seid ihr??? TITLE FIGHT??? Kommt bitte wieder!
- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein