Val Sinestra - Zerlegung (Cover)
Val Sinestra - Zerlegung (Cover)
- Werbung -
Dedication Records

Val Sinestra, die Berliner Punk-Rock-Band, meldet sich drei Jahre nach ihrem Debüt mit ihrem zweiten Album zurück. Erscheinen wird das neue Werk, das den Titel Zerlegung trägt, am 27. November über This Charming Man Records.

Jan, Chris, Max und Sören haben die Zeit mit Clubshows, aber auch auf Festivalbühnen verbracht und sie haben die Zeit gut genutzt, um sich als Band weiter zu entwickeln.

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Val Sinestra veröffentlichen mit Zerlegung ein Album, das sich hören lassen kann. Sie haben sich als Band endgültig gefunden. Das Album klingt roh, angepisst und absolut ehrlich. Gute Texte, am Puls der Zeit, mahnen, aber ohne belehrend zu klingen. Mal mehr, mal weniger melodisch, manchmal Post-Punk, aber auch mit Hardcore-Einflüssen. Die Platte strotzt von herrlichen Gitarrenparts. Aber auch der Gesang, der zwischen melodisch und manchmal eher gesprochenem Wort wechselt, durchaus aber auch mal als schreien dekliniert werden kann, gefällt mir sehr gut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit Seuche und Schatten gibt es zwei Videos, mit den ihr euch einen guten Eindruck von den Berlinern machen könnt. Mir gefallen aber Dreck, ein Song mit eindeutiger Botschaft, und die beiden Songs Kopflos und Fin., in denen die Angepisstheit der Berliner Punker am deutlichsten wird, am besten.

Bei Königin gibt es übrigens Unterstützung durch Jo von Milliarden und bei Alltag von Vizediktator.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

- NEWSLETTER -
BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragGOLDFINGER überraschen mit neuem Album „Never Look Back“
Nächster BeitragBest-Of HC-Punk 2020: Der Jahresrückblick von Steve
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein