- Werbung -
Nuclear Blast

Mit Böndbreakr meldet sich eine Band zu Wort von deren Schlag es nicht viele gibt. Eine erfrischende Mischung aus Female-Fronted-Punk, Hardcore, Metal und Crossover.

Das Quartet besteht seit 2018, kommt aus Austin, Texas und hat nach einigen Gigs in der Region nun im heimischen AMP Studio, mit Sound-engineer und Produzent Michael Day, ihre self-titled Debüt-Single herausgebracht.

2019 Promo Photo – Böndbreakr

Die Musiker*innen in Böndbreakr stammen aus verschiedensten Szene-Bands aus der Region und haben sich für ihr neues Projekt folgendes vorgenommen:

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

the band intersects grimy, noisy, strange music with street grit sensibilities

Dieser Crossover-Touch mit einem Funken (Selbst-)Ironie harmoniert hervorragend wie ich finde und lässt die Debütsingle sehr gut dastehen. Darauf haben sie sechs Songs gepackt. Die sind alle irgendwo zwischen Punk, Hardcore, Crossover und Metal angesiedelt. Assoziationen zu Größen wie Suicidal Tendencies sind da nur schwer zu leugnen. Aber auch ein moderner Punkrock/ Hardcore-Sound setzt sich gut durch und macht es mir tatsächlich gerade schwer einen sinnvollen Vergleich zu ziehen. Es klingt tight und eingegrooved. Böndbreakr knallen ein Hammer-Debüt heraus! Die Band beschreibt ihre Musik wie folgt:

the EP uses several sonic motifs to curate a soundtrack to the disorder, strife and general chaos of life in 2020 America

Das kann ich so unterschreiben. Lasst Böndbreakr besser nicht aus den Augen, denn es wird eine Zeit nach Corona geben und es darf auf gute Live-Konzerte gehofft werden. 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragANTI-FLAG veröffentlichen neue Single „A Dying Plea Vol.1“
Nächster BeitragBEATSTEAKS veröffentlichen neue Single „Monotonie“
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein