Corona-Playlist Der HC-Punk-Soundtrack zum Shutdown
Cover von oben links nach unten rechts: Murphys Law, Terrorgruppe, Descendents, Black Flag, Gorilla Biscuits, Die Kassierer

Wir haben gemeinsam mit euch einen Soundtrack zur aktuellen Lage zusammen gestellt, der euch etwas die Zeit vertreiben soll.

Die Playlist soll etwas zum Schmunzeln sein, was in dieser schweren Zeit ja sicher nicht schadet. Also bitte nicht allzu ernst nehmen. Songs über den Untergang und die Apokalypse haben wir bewusst raus gelassen😉 Wir werden die Playlist die nächsten Tage weiter updaten.

Viel Spaß beim Hören, ansonsten fleißig Hände waschen und brav zu Hause bleiben!

- Newsletter -
 

Playlist „Corona-Playlist: HC-Punk-Soundtrack to the Shutdown“

Spotify

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Spotify.
Mehr erfahren

Inhalt laden

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragTHE FEELGOOD MCCLOUDS mit Video zu „Moonshiners“
Nächster BeitragReturn To Strength 2020 gibt weitere Bands bekannt
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein