DIE TOTEN HOSEN Tour mit The Adicts, Feine Sahne Fischfilet und vielen mehr!

4
- Werbung -
Nuclear Blast

Die Tote Hosen gehen im Winter 2017 auf große Laune der Natour. Für alle diejenigen, die mit den Tote Hosen alleine nicht ganz „warm werden“ haben die Düsseldorfer jetzt die Supportacts bekanntgegeben.

So werden Die Tote Hosen Auftritte von keine geringeren als The Adicts, The Baboon Show und Kafvka auf den ausgewählten Shows eröffnet.

Update 11. Oktober 2017: The Bar Stool Preachers und Feine Sahne Fischfilet komplettiert auf ausgewählten Shows die Toten Hosen Tour. Die gesamten Dates samt jeweiligem Support findet ihr am Ende des Beitrags.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Über die Supportacts freuen, können sich jetzt nun leider alle diejenigen, die bereits ein Ticket haben. Denn alle Shows sind bis auf weiteres bereits nach wenigen Tagen ausverkauft!

Unseren Konzertbericht zum Auftritt der Toten Hosen im Immerhin in Würzburg während ihrer Magical Mystery Tour findet ihr hier.

Hier die Dates samt den jeweiligen Supportact.

Die Toten Hosen – Laune der Natour 2017

05.11. Chemnitz – The Bar Stool Preachers
07.11. Erfurt – The Bar Stool Preachers
10.11. Zürich – The Bar Stool Preachers
11.11. Zürich – The Bar Stool Preachers
14.11. Hamburg – The Bar Stool Preachers
17.11. Bremen – SHOSHIN
18.11. Bremen – KAFVKA
21.11. Hannover – The Adicts
24.11. Leipzig – The Adicts
25.11. Leipzig – The Adicts
28.11. CH-Basel – The Adicts
30.11. Frankfurt/M – The Adicts
01.12. Frankfurt/M – The Adicts
05.12. Köln – The Baboon Show – Official
06.12. Köln – The Baboon Show
09.12. Stuttgart – The Baboon Show
15.12. Berlin – The Baboon Show
16.12. Berlin – The Baboon Show
19.12. München – Feine Sahne Fischfilet
20.12. München – Feine Sahne Fischfilet
22.12. AT-Wien – Feine Sahne Fischfilet
25.12. Dortmund – Feine Sahne Fischfilet
26.12. Dortmund – Feine Sahne Fischfilet
29.12. Düsseldorf – Feine Sahne Fischfilet
30.12. Düsseldorf – Feine Sahne Fischfilet

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

4 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein