Das neue, mittlerweile dritte full-length Album, A World To Win, der Freiburger Enraged Minority setzt der kapitalistischen Realität von Krieg, Rechtsruck und Ausbeutung auf musikalischem Weg mit Herzblut und klassenkämpferischer Attitüde eine hoffnungsvolle, solidarische Perspektive entgegen.

Die mittlerweile fünfköpfige Band, die ursprünglich 2007 in Rheinfeld gegründet und 2013 nach Freiburg umgezogen ist, hat im Juni ihr neues Album A World To Win veröffentlicht. Enraged Minority bleiben ihrem Stil treu und bescheren uns ein schönes Streetpunk Album. Die ersten Nummern gehen auch richtig gut ins Blut, vor allem Misfit und Go Out On The Piss gefallen mir sehr gut, danach wirkt das Album erstmal etwas durchschnittlich.

- Newsletter -
 

Nach mehrmaligen anhören gefallen aber auch die anderen Lieder besser und man kann das Album gut durchhören. Außer den bereits erwähnten Songs, findet sich allerdings auch im hinteren Teil der CD ein schöner Song der zum mitsingen gerade zu anregt. Das Video zu Classwar Rock‘n’Roll könnt Ihr euch oben anschauen. Als große Überraschung ist der letzte Song dann  auf deutsch gesungen, dadurch wirkt der an sich gute Song etwas fremdartig. Hört man den Song unabhängig vom Rest, finde ich den Song richtig gut. Unity Song heißt er, der Text geht ungefähr so:

„Reih Dich ein in die Arbeitereinheitsfront… „

Hört einfach selbst rein und macht euch ein eigenes Bild von dem Album.

Tracklist:

01. A World To Win
02. Go Out On The Piss
03. Misfit
04. By My Side
05. Go Down Swinging
06. It Is You
07. Through The Desert
08. The Spirits You Called
09. Classwar Rock‘n’Roll
10. One Man Army
11. Biji Berxwedan
12. Unity Song

Format: LP / CD / DL
Label: Fire & Flames Music (FFM 057), Casual Rec. (CR 048)
Studio: Recorded at Liquid Studio Freiburg / Mixed & mastered at Mellsonic Studio Maulburg

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragTEN FOOT POLE nehmen neues Album auf
Nächster BeitragThe Bar Stool Preachers – Grazie Governo ::: Review (2018)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein