EnteX - Bitte nicht füttern (2021)
EnteX - Bitte nicht füttern (2021)
- Werbung -
WTF Records

Ist EnteX eine in ein Entenkostüm gepackte Hommage an die Thrashgröße Anthrax? Ich habe absolut keine Ahnung, musikalisch unterscheiden sich die Berliner Entenfanatics jedoch schon mal maßgeblich von den NY-Thrashern um Scott Ian. EnteX bezeichnen ihre eigene Musik als „Enten-Punk-Polka-Rock-Walzer-Metal-Ska“ samt einem „Hauch an Lyrik und einer Sturmböe an Schwachsinn aus Berlin“. Nun denn. Dann mal ran die Entenbrust. Päckchen bekommen, ausgepackt und erste Erkenntnis: Plattencover einfach gehalten und mit Microsoft Paint gestaltet. Keine besondere Überraschung. Im Gegenteil zum vermeintlichen VÖ-Jahr: 2018. Besser spät als nie eingereicht würde ich sagen. Nun ja. Vinyl ausgepackt und und die  Piss… Pardon… entenschnabelgelbe Farbe für stimmig eingestuft. Plattennadel auf das Vinyl und los geht die erste Runde, aus denen noch einige mehr werden sollten. Die LP beinhaltet 14 Songs, Die CD und die Downloadversion (etwa bei bandcamp) hingegen 17.

Was aus den Musikboxen herauspurzelt würde ich als Indiepunk bezeichnen. Zumindest fällt mir keinen passendere Überkategorien ein. Im Vordergrund zeigt sich die für den Musikstil sehr passende Stimme der Frontsängerin IlAy, die mittlerweile nicht mehr der Berliner-Combo angehört. Im Hintergrund wiederum insgesamt sechs weitere Menschen, Insgesamt war bei den Aufnahmen zu Bitte nicht füttern die Band ein Sextett, welches das Album in sage und schreibe vier Jahre eingespielt haben (2014 – 2018). Heraus kamen Songs, die einerseits nicht alle zu jeder Zeit zünden, allerdings ein paar Highlights in sich bergen. Anatidaephobia beispielsweise bedient sich neben Wortspielchen auch der Grundmelodie von I shot the sheriff. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- NEWSLETTER -

Video laden

 

Auch Brot und Bier oder endlich solo bleiben umgehend hängen – und selbstverständlich das ärztereske Meine Freundin ist ein Nazischwein. Warum es jedoch letztgenanntes nicht auf Vinyl geschafft hat erschließt sich mir immer wiederum nicht. Akzeptieren wiederum mag textlich eher in Richtung „gebrochenes Herz“ gehen, musikalisch ist der Song ne astreine Tanznummer für ne kleine Clubshow.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EnteX präsentieren mit Bitte nicht füttern eine wirklich gelungene (Indie-)Punkplatte, die ich nach der kryptischen Vorankündigung so nicht erwartet hätte. Woher jetzt genau die Affinität zu Enten kommt, erschließt sich mir intellektuell auch nach mehrmaligem Hören der Platte noch nicht, das soll aber erstmal nichts heißen. Fragen an die Band: Wo ist die angekündigte Polka??? Ich hatte mich sehr darauf gefreut, finde sie allerdings nicht. Hier gerne nachjustieren bei der nächsten Veröffentlichung.

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein