- Werbung -
Nuclear Blast

Ursprünglich sollte das achte Album von Hatebreed bereits im Frühjahr erscheinen, die Veröffentlichung wurde dann jedoch noch einmal aufgrund der gerade aufkommenden Corona-Pandemie verschoben. Jetzt hat das Warten endlich ein Ende und Weight Of The False Self wird am 27. November über Nuclear Blast erscheinen. Hatebreed bedarf es wohl keine Vorstellung. Die seit über 20 Jahren bestehende Metallic-Hardcore-Band zählt sicherlich zu den bekanntesten Bands des Genres.

Hatebreed (Pressebild, 2020)
Hatebreed (Pressebild, 2020)

Frontmann Jamie Jasta und seine Bandkollegen geben wie man es von ihnen gewohnt ist auch auf Weight Of The False Self Vollgas. Wie nicht anders zu erwarten, bewegt sich der Sound wieder zwischen Hardcore und Metal.

Warum sollten sie auch etwas anderes machen und das Rad neu erfinden? Hier fühlen sie sich wohl, das können sie wie kaum eine andere Band, da gehören sie auch hin. Wer Hatebreed also zuvor schon abgefeiert hat, wird auch auf dem neusten Output auf seine Kosten kommen.

- Newsletter -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Songs sind geprägt durch harte Riffs, Breakdowns und Uptempo-Passagen, aber auch ein einige Gangshouts. Dazu, wie gehabt, eine ordentliche Prise Aggressivität. Also alles wie immer, würden böse Zungen behaupten. Ja, würde ich sagen, wie immer richtig fette Nummern auf dem Album. Besonders Let Them All Rot und der Titelsong Weight Of The False Self wissen zu gefallen.

Jamie und seine Jungs haben mit Weight Of The False Self einmal mehr eine solide Platte abgeliefert – mit Sicherheit kein Meisterwerk, jedoch auch kein schlechtes Album. Es wechseln sich eher mittelmäßige Lückenfüller mit Nummern, die ordentlich steil gehen. Hatebreed erfinden das Genre, das sie entwickelt haben, nicht neu, aber das müssen und wollen sie nicht. Hatebreed haben ihren Sound schon längst gefunden und bleiben der Mischung aus Metal und Hardcore auch weiter treu. Technisch sauber und mit Herzblut eingespielt – Hatebreed wie man sie kennt und liebt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hatebreed – Weight Of The False Self (2020, Nuclear Blast)

Hatebreed - Weight Of The False Self (2020, Nuclear Blast)
Hatebreed – Weight Of The False Self (2020, Nuclear Blast)
  1. Instinctive (Slaughterlust)
  2. Let Them All Rot
  3. Set It Right (Start with Yourself)
  4. Weight of the False Self
  5. Cling to Life
  6. A Stroke of Red
  7. Dig Your Way Out
  8. This I Earned
  9. Wings of the Vulture
  10. The Herd Will Scatter
  11. From Gold to Gray
  12. Invoking Dominance
SUPPORT US
AWAY FROM LIFE Supporter Shirt

Wir haben nach 6 Jahren AWAY FROM LIFE endlich unser erstes T-Shirt am Start! Wenn ihr cool findet, was wir so machen und uns bei dem etwas unterstützen möchtet, könnt ihr euch das T-Shirt ab sofort bis 31. Januar in schwarz oder dunkelgrau vorbestellen:

Supporter-Shirt bestellen »

Vorheriger BeitragPlastic Bomb #113: Neue Ausgabe erhältlich
Nächster BeitragBest-Of HC-Punk 2020: Der Jahresrückblick von Andreas
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein