Home Punk Indiepunk Huelse &#8211...

Huelse – Im Kreis gedreht und jetzt im Krieg ::: Review (2017)

0
Teilen

Huelse – Im Kreis gedreht und jetzt im Krieg (LP – 2017 – Bakraufarfita Records)

Jungs vom Dorf. Das ganze Leben vor sich und schon so die Faxen.

Aber mal von vorne. Da mir in diesem Fall die Platte von Huelse physisch vorliegt, gehe ich mal kurz auf die Aufmachung ein. Die abfotografierte Faltung des Schriftzugs auf der Vorderseite passt gut zu den Fotos auf der Rückseite und dem Booklet. Sehr konqequent finde ich, dass man das Booklet auffalten kann. Keine Ahnung, ob das bewusst so gemacht ist oder einfach nur ein passender Zufall. Die Texte gibt es dann auf der Innenseite und auf die Rückseite wurde dezent (!) der Download-Code geklebt. Kleines Detail, das ich auch wirklich gut finde, da ich die kleinen miesen Zettelchen immer verloren habe, bevor ich überhaupt meinen Rechner zum Download hochfahren kann. Schlicht, stimmig, solide.

12″, 2 Seiten, 2mal 3 Lieder. Trauma beginnt zunächst wie auditive Perfomance-Kunst, nimmt gegen Ende aber doch noch Fahrt auf und stimmt auf das was kommt ein. Funktioniert gut, wenn man es als Intro sieht. Horstgedanken sollte man alleine wegen des Titels schon mögen – zwar nicht ausschließlich, aber auch. Rausgespuckte Textzeilen unter denen sich auch mal der Albumtitel findet. Jochen von Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen gibt sich bei Rede von für ein paar Zeilen die Ehre.
Die zweite Hälfte der Platte wirkt zwar gitarrengeplänkeliger, jedoch weiterhin anständig nach Punk klingend, durchzogen von rausgeschrienen Noise-Passagen unterstrichen von Gitarrenbrettern. Zynisch-melancholisch endet die Scheibe mit Kyrill.
Kampf dem Provinzgehabe!

Unterm Strich:
Wenn junge Kerle Anfang 20 schon dermaßen die Schnauze voll haben, lässt sich möglicherweise ein Rückschluss auf die Beschissenheit der Dinge zur heutigen Zeit schließen. Vielleicht zu philosophisch gedacht, für mich aber ein kleiner, feiner Beleg für den Schlechte-Zeiten-Auflebende-Kunst-Zusammenhang.

Im Kreis gedreht und jetzt im Krieg erschien am 13. Oktober auf Bakraufarfita Records.

Live könnt ihr Huelse dieses Jahr sehen:

13.10.17 // Marburg, Trauma
20.10.17 // Detmold, Alte Pauline
22.10.17 // Frankfurt/Main, Exzess
03.11.17 // Braunschweig, Nexus
04.11.17 // Darmstadt, Oetinger Villa
18.11.17 // Wiesbaden, Kreativfabrik
24.11.17 // Siegen, VEB
25.11.17 // Köln, Limes

 

Demons Run Amok - Fest

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben