Jamey Jasta mit Hatebreed (Photo by Kuckucks Artwork)

Hatebreed haben zusammen mit der in Connecticut ansässigen Bierbrauerei Witchdoctor Brewing Company ein eigenes Bier gebraut, das den Namen Live For This Lager trägt. Bei dem Bier, das nach deutschen Reinheitsgebot gebraut wurde, handelt es sich um ein Helles Bier.

Bassist Chris Beattie zur Idee mit dem eigenen Bier:

“During a time of uncertainty for many, we were fortunate enough to have the opportunity to partner up and work ‘hands on’ with Witchdoctor Brewing Company in Southington, Connecticut to bring you ‘Live For This’ lager.

Teaming up with Witchdoctor’s award-winning master brewer Robert Todd, we were able to deliver a smooth-tasting, crisp version of his Munich Helles-style lager using the finest German ingredients. We wanted to make a beer that appealed to the casual drinker, as well as those who prefer the more hoppy IPA styles. Whatever your preference, I’m sure you’ll enjoy! Stay safe, drink responsibly!”

Hatebreed-Schlagzeuger Matt Byrne fügt hinzu:

- Newsletter -
 

“We have collaborated with Witchdoctor Brewing in Southington, Connecticut to create ‘Live For This’ lager.

If you’re not familiar with this Helles style of German beer, think gold-coloured, relatively low ABV (4.5%) that won’t blow your head off after one pint. It’s refreshing in this blistering, Northeast summer heat and you can drink this style of beer all day long. If you’re a Budweiser guy, don’t be scared. It’s just as crisp and you will be hooked. If you’re an IPA guy, you will be pleasantly surprised. It has just enough bite. I’ve been lucky to sip beer from all corners of this crazy earth.

Helles is one of my all-time favourites. The first sip is the best sip. Nothing compares. The goal of Hatebreed’s Breedbrew is to bring a taste of what we have come to enjoy from our German family, home to you, our Connecticut heavy metal/hardcore family.”

Das Bier ist am kommenden Wochenende in ihrer Heimat bei einem Launch-Event erhältlich, bei dem die Biertrinker auch die Band vor Ort treffen können.

Wann erscheint neues Hatebreed-Album?

Nachdem eigentlich bereits im Frühling das neue Hatebreed-Album erscheinen sollte, ist das Release aufgrund des Coronavirus auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Auch knapp fünf Monate nach Ankündigung der Verschiebung sind derzeit immer noch keine weitere Informationen zur Veröffentlichung des Nachfolgers von  The Concrete Confessional (2016) bekannt.

Jamey Jasta hatte zunächst bereits Ende 2019 ein neue Album im Frühling 2020 in Aussicht gestellt, dem dann im Februar mit When The Blade Drops auch eine erste Single folgte.

Hatebreed sollen Parkway Drive dann im Frühjahr 2021 auf der Viva The Underdogs-Tour begleiten, die bereits zweimal aufgrund der anhaltenden Pandemie verschoben werden musste. Hier die neuen Termine:

Parkway Drive – Viva The Underdogs Tour 2021 mit Hatebreed und Crystal Lake

30. März 2021 – Wien, Stadthalle (AT)
01. April 2021 – Leipzig, Messe (DE)
03. April 2021 – Esch-sur-Alzette, Rockhal (LUX)
05. April 2021 – Frankfurt, Festhalle (DE)
06. April 2021 – Brüssel, Forest National (BE)
07. April 2021 – Paris, Zenith (FR)
09. April 2021 – Dortmund, Westfalenhalle (DE)
10. April 2021 – Hamburg, Sporthalle (DE)
11. April 2021 – Berlin, Velodrom (DE)
12. April 2021 – Prag, Forum Karlin (CZ)
14. April 2021 – Zürich, Halle 622 (CH)
15. April 2021 – München, Olympiahalle (DE)
18. April 2021 – London, The SSE Arena Wembley (UK)

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragMR. BUNGLE veröffentlichen erstes Album seit 21 Jahren
Nächster BeitragTEN FOOT POLE veröffentlichen Akustik-Album „Simmer Down“
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein