Teilen
- Werbung -
Christmas

Malevolence legt am 19. Mai ihr neues Album Self Supremacy auf Beatdown Hardwear vor. Der Nachfolger von Reign Of Suffering aus dem Jahr 2013 enthält 11 neue Songs, die soundtechnisch genau an diesem anknüpfen.

Malevolence (Foto zur Verfügung gestellt von Gordeon)

Die Briten vereinen auf ihrem neuesten Werk also wieder Elemente aus dem Hardcore, Metal und Crossover zu einem wilden, ganz eigenen Mix. Sehr groovig, energiegeladen und düster das Ganze! Das neue Album ist gekennzeichnet von sehr vielen verspielten Gitarrensolis innerhalb den Songs, die sehr nach Heavy Metal klingen. Auch der Anteil der Doublebass an den Drums ist sehr hoch. Sehr schnelle Parts wechseln sich innerhalb der einzelnen Songs mit langsamen, verschleppten Beatdown-mäßigen Parts ab.

Genauso abwechslungsreich die Vocals. Während die Stimme einmal im “Rock’n’Roll Elvis Presley Style” kommt, wird wenige Sekunden später schon wieder mächtig wütend darauf losgebrüllt.

Bei zwei Songs hat sich Malevolence mit Kevin Muller von The Merciless Concept und Andrew Neufield (Comeback Kid) auch kräftig Verstärkung ins Boot geholt. Die beiden Tracks zählen sich zu den Höhepunkten von Self Supremacy!

- Werbung -

Alles in allem ein richtig guter Nachfolger von Reign Of Suffering, dass den stetig steigenden Bekanntheitsgrad von Malevolence sicher noch einmal einen ordentlich Aufschwung geben wird. Vor allem die Breakdown-Parts kommen richtig fett aus den Boxen geschossen!

Pünktlich zur Veröffentlichung von Self Supremacy geht es für Malevolence auf große Euro-Tour. Hier die Dates mit No Zodiac und Revulsion.

Püntklich zur Veröffentlichung von Self Supremacy geht es für Malevolence auf große Euro-Tour. Hier die Dates mit No Zodiac und Revulsion.

Malevolence live mit No Zodiac und Revulsion

26.05.2017 (UK) Glasgow, G2
27.05.2017 (UK) Newcastle, University Students Union
28.05.2017 (UK) Manchester, Rebellion
29.05.2017 (UK) Cardiff, Fuel Rock Club
30.05.2017 (UK) Nottingham, The Maze
31.05.2017 (UK) Birmingham, Mama Roux‘s
01.06.2017 (UK) London, The Dome
02.06.2017 (DE) Oberhausen,  Kulttempel
03.06.2017 (DE) Dresden, Konk Klub
04.06.2017 (DE) Wiesbaden, Schlachthof
05.06.2017 (CH) Aarau, Kiff
06.06.2017 (DE) München, Backstage
07.06.2017 (HU) Budapest, Durer Kert
08.06.2017 (AT) Wien, Viper Room
10.06.2017 (DE) Leipzig, Alte Damenhandschuhfabrik
13.06.2017 (DE) Berlin, Cassiopeia
14.06.2017 (DE) Hannover, Mephisto
15.06.2017 (DE) Hamburg, Logo
16.06.2017 (NL) Goes, Podium 0113
17.06.2017 (BE) Roeselare, De Verlichte Geest

Malevolence – Self Supremacy

Band: Malevolence
Titel: Self Supremacy
Label: BDHW Records
Release: 19. Mai
Format: Album
Tracklist:

1. Self Supremacy
2. Trial By Fire
3. Severed Ties ft. Andrew – Comeback Kid
4. Wasted Breath ft. Kevin – The Merciless Concept
5. Body Count
6. 4am On West St
7. Slave To Satisfaction
8. Spineless
9. True Colours
10. Outnumbered
11. Low Life

Demons Run Amok - Fest
BEWERTUNG
Bewertung
75 %
Teilen
Vorheriger BeitragPunkrockhengste – Punktoffelhelden ::: Review (2017)
Nächster Beitrag13 Crowes – Young Poets ::: Review (2017)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Ich lebe und liebe Hardcore & Punk-Rock seit meinem 13ten Lebensjahr und bin seitdem stetig auf der Suche nach neuen Bands. In meiner Freizeit besuche ich möglichst viele Shows, versuche mich durch verschiedene Sportarten fit zu halten, liebe gutes Essen und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie. Bei Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, könnt ihr euch gerne an mich wenden. DIY OR DIE!

2 Kommentare

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben