Nuclear - The Murder Of Crowns (2020)
Nuclear - The Murder Of Crowns (2020)
- Werbung -
Nuclear Blast

Heute lag ein Album der – für mich – etwas anderen Art auf dem Tisch. Es geht um die chilenische Thrash-/Death-Metal-Band Nuclear. Diese veröffentlichten bereits ihr sechstes Sudioalbum The Murder Of Crowns am 13. November diesen Jahres auf Black Lodge Records. Um erstmal eine Stimme vom Fach sprechen zu lassen, Jan Jaedike vom RockHard Magazin beschreibt Nuclear folgendermaßen:

If you like your Thrash spiced up with Hardcore and Punk, Check out NUCLEAR! This is some of the best Old School Thrash Metal you will hear this year! These Chileans are on top of their game.

Das ist tatsächlich so ein Ding mit den Chilenen – Das knallt ganz schön rein! Der Opener Pitchblack erinnert mich an die alten Metallica-Alben Ride The Lightning und Master Of Puppets, die auch mit einer gezupften Akkustikgitarre starten. Danach geht dann das Gemetzel los.

Während der zweite Song und Titel-Track des Albums The Murder Of Crowns noch etwas schleppend startet, kommt ab der zweiten Hälfte die Thrash-Kante mit ordenlich Dampf auf dem Kessel durch.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020
Nuclear 2020

Insgesamt werden elf fette Metal-Stücke geboten die es in sich haben. Die Vergleiche zu den „Großen Vier“ Mitter de 1980er liegen nahe, aber auch modernere Einflüsse ploppen da sofort bei mir auf. Toxic Holocaust Municipal Waste wären da beispielsweise Referenzen.

Sie haben es übrigens hinbekommen zu Beginn des Jahres, noch kurz vor den Corona-bedingten Konzertabsagen, eine ausgedehnte Europatour mit Abbath (Norwegen), 1349 (Norwegen) and Vltimas (USA/Norwegen) mit 22 Gigs in 12 Ländern zu spielen – keine unbekannten Gesichter also. 😉 Nicht umsonst zählen Nuclear somit zu den aktivsten Bands des Szene. Zieht es euch einfach Mal rein und behaltet die Band im Auge!

TRACKLIST

  1. Pitchblack (Intro)
  2. Murder Of Crows
  3. No Light After All
  4. When Water Thickens Blood
  5. Friendly Sociopath
  6. Abusados
  7. Misery Inc.
  8. Facing Towards You
  9. Hatetrend
  10. Blood To Spare
  11. Useless To Mankind
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragCRO-MAGS veröffentlichen neue EP „Cro-Mags 2020“
Nächster BeitragBrew Berrymore – Have A Beer In Stratosphere ::: Review (2020)
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein