Mit New York Hardcore kann sicherlich jeder, der sich auch nur ein wenig mit Hardcore und Punk-Rock auseinandergesetzt hat, etwas anfangen. Die meisten asoziieren bei dem „Begriff“ wahrscheinlich zunächst Bands wie Agnostic Front, Madball oder Sick Of It All, die den NYHC Jahr für Jahr in die Welt hinaustragen.

Die Liste an einflussreichen Hardcore-Bands aus New York kann beispielsweise mit Gorilla Biscuits, Youth Of Today, Breakdown, Cro-Mags oder Warzone problemlos weitergeführt werden.

Neue New York Hardcore Bands 2018

All diese legendären Bands haben natürlich maßgeblichen Einfluss auf nachfolgende Generationen. So ist es wenig verwunderlich, dass New York auch heute noch Jahr für Jahr neue talentierte Bands zum Vorschein bringt. Nachdem wir Euch vor zwei Jahren eine erste Liste mit neueren Hardcore Bands aus NYC präsentieren, war es höchste Zeit eine neue Ausgabe zu erstellen. Hier 15 Bands, von denen ihr sicher die ein oder andere für euch neu entdecken könnt.

1Ekulu (Triple B Records)

Dass Ekulu von Bands wie Cro-Mags und Bad Brains beeinflusst sind, ist unüberhörbar. Ich hatte zu ihrem Demo, das erst in diesem Jahr erschienen ist, ein YouTube-Kommentar gelesen, das Ekulu ganz gut zusammenfasst:“ Like Raw Deal meets Ringworm via Leeway.“ Ihr wisst also was euch hier erwartet! 2019 soll dann eine neue EP über Triple B Records erscheinen.

2Illusion (Lockin‘ Out Records)

Illusion ordnet sich irgendwo zwischen GBH, Cro-Mags, Broken Bones und English Dogs ein und legte mit ihrem Demo 2017 mal so richtig einen vor. Anfang Dezember erschien mit Magic With A Smile nun ihre Debüt-EP die nahtlos an das starke Demo anknüpft. UK82 trifft auf NYHC und es ist großartig!

3Scene Crime

Gründungsmitglieder von Life’s Blood und diversen weiteren New York Hardcore Bands, die Ende der 80er unterwegs waren, gründeten 2017 eine neue Band namens Scene Crime. Nun veröffentlichte die Band ihr fünf Song umfassendes Demo, das soundtechnisch auch an die Blütezeit des NYHC’s anknüpft. Bleibt zu hoffen, dass da noch einiges mehr kommt!

4Edge Control

Edge Control klingen so wie Fury, nur dass der Sound vielleicht etwas rougher daherkommt. Hier gibt es also deftigen Hardcore, bei dem sich eine gehörige Prise Punk-Rock in den Sound dazu gesellt.

5TOS

TOS ist eine recht „punkige“ Hardcore-Band, die erst in diesem Jahr ihr Demo veröffentlichte. Die Jungs müssen zweifelsohne von frühachtziger NYHC mit Bands wie The Mob, Cause For Alarm oder Urban Waste beeinflusst sein. Bei dem Gesang und auch dem Gitarrenspiel sind zudem Ähnlichkeiten zu Cro-Mags zu hören.

6Haram

Haram ist die vermutlich erste arabische Hardcore-Punk Band, die ich jemals gehört habe – dabei stammt das Quartett aus New York! Haram, das ins Deutsche übersetzt so viel wie „verboten“ bedeutet, spielen klassischen Hardcore-Punk, der aufgrund der arabischen Lyrics etwas komplett Neues ist. Nach ihrem Demo im Jahr 2015 und der EP شو بتشوف؟ (What Do You See?), folgte vergangenes Jahr ihr Debütalbum بس ربحت, خسرت (When You Have Won, You Have Lost).

7Mindforce (Triple B Records)

Was für ein Album, das uns Mindforce mit Excalibur noch zu Jahresende beschert haben! Die Band aus New York liegt irgendwo zwischen Leeway, Fahrenheit 451 und den ersten Turnstile Veröffentlichungen, hat dabei jedoch noch ganz klar ihre eigene Handschrift im Sound. Die Songs brennen sich dabei durch den grandiosen Gesang von Jay Peta in den Kopf, dieser könnte kaum mehr Wiedererkennungswert haben. Dazu die vermeindlich einfachen, prägnanten Texte – genial! Auch musikalisch hat Mindforce einiges auf dem Kasten. So sind die Songs von vielen Breaks und Rhythmuswechseln geprägt, wofür allen voran das hervorragende Gitarrenspiel sorgt.

8The Lion’s Cage

Ein weitere Band, die unüberhörbar von New York Hardcore der ersten Stunde beeinflusst ist, sind The Lion’s Cage aus Brooklyn, New York. Die Jungs spielen schnellen, wütenden Hardcore-Punk, der ohne großen Längen daherkommt. Nach einer Demo im Jahr 2016, folge vergangenes Jahr eine Debüt-EP/Single namens Raw mit drei neuen Songs. Hoffentlich kommt da in Zukunft noch mehr!

9Combust

Combust ist der Inbegriff einer Hardcore-Punk Band aus New York. Die Band klingt dermaßen nach spätachtziger aktiven Bands wie Killing Time, Raw Deal oder Breakdown, dass man sich in einer Zeitmaschine zurückversetzt fühlt und Combust an einem Sonntag Matinee im CBGB vor Cro-Mags und Sick Of It All eröffnet. Combust setzt sich aus Mitgliedern von Bands wie Vice und Impact zusammen und hat 2017 ihr Debüt Drowning veröffentlicht. In diesem Jahr folgte eine Promo, welche die Wartezeit auf ihr Debüt verkürzt.

10JAB

JAB spielen recht metallisch, experimentellen Hardcore, der sich irgendwo zwischen Neglect, All Out War und auch 25 Ta Life einpendelt. Nach ihrem Debüt Homegrown Hate folgt vergangenes Jahr die Single Leech // Disease. Hat was!

11Prime Suspect

Ihr steht auf Beastie Boys und Incendiary? Gut, denn dann werdet ihr Prime Suspect, die ebenfalls aus New York stammen, lieben, denn genau irgendwo zwischen beiden genannten Bands ordnet sich die Band ein. Sehr experimenteller Hardcore mit Rap-Vocals und ordentlich Groove. Hat auch so ein wenig etwas von den früheren Rage Against The Machine.

12The Fight

The Fight aus Long Island, New York ist der perfekte Soundtrack für alle Punk- und Hardcore-Kids. Ein wilder, angepisster Sound, den man heute nicht mehr allzu oft hört. Hier geht es noch richtig „back to the roots“ ohne Breakdowns und tiefergestimmte Gitarren voll aufs Fressbrett. Nach einer Demo (2017) und einem Promo-Tape (2017) veröffentlichte The Fight erst im Juni ihre Debüt-EP The Master Is Calling. Für Fans von Sheer Terror!

13Stigmatism

Alleine durch den Bandnamen, das Cover-Artwork ihrer Demo und dem ersten Riff dieser, weiß man was einen bei Stigmatism erwartet: Frühachtziger New York Hardcore! Wüsste man es nicht besser, könnte die Demo auch der Nachfolger von Agnostic Fronts Debüt United Blood (1983) sein. Neun Songs, keine 10 Minuten Spielzeit sprechen eine klare Sprache: Hier geht es schnell, direkt und kompromisslos zur Sache. Das Demo des Jahres? Vielleicht, sicher einer der stärksten. FFO: Agnostic Front, Urban Waste, Antidote, The Mob.

14Trail Of Lies

Trail Of Lies spielen kraftvollen, energiegeladenen Hardcore, den man sonst Mitte, Ende der 90er von Bands wie Earth Crisis oder Hatebreed kannte. Genauso kraftvoll und aggressiv wie der Sound, sind die Vocals samt den Lyrics. „Gib niemals auf, kämpfe für dich, um das Beste zu erreichen!“ Auch, oder gerade deshalb, da die Songs und Texte relativ einfach gestrickt sind, hämmert sich ihr Debütalbum W.A.R. gnadenlos in deinen Kopf.

15Reaction

Auch bei Reaction gibt es den typischen New Yorker Sound, der sich jedoch, anders als bei den ersten beiden, mehr an den 1990er Bands orientiert. Beim Durchhören ihres Demos kommen Assoziationen zu Bands wie Judge und Bold auf. Sehr starkes Release, das Lust auf mehr macht!

Die Spotify Playlist zu den neuen NYHC Bands

3 Kommentare

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben