- Werbung -
Scheisse Minnelli

Rather Raccoon ist eine Punk-Rock Band aus den niederbayerischen Städtchen Landshut und bereits seit 2009 zusammen unterwegs. Im August spielt die Band eine Tourch in Frakreich und Großbritannien und spielt währenddieser unter anderem auf dem Rebellion Festival mit Bands wie Cock Sparrer, Descendents, The Adicts und Agnostic Front. Wir konnten Rather Raccoon ein paar Fragen zur Tour und der Band stellen.

Interview mit Rather Raccoon

Rather Raccoon
Rather Raccoon

AFL: Hey! Wie geht’s? Könnt ihr euch für alle die RATHER RACCOON bisher noch nicht kennen einmal kurz vorstellen?

Alle: Alles easy! Wir sind fleißig am proben für unsere kommende Sommertour. Wir spielen seit 2009 englischsprachigen Punkrock, verwurzelt im Sound der 70s aber auch mit einer ordentlichen Schlagseite vom 90ger US-Punk. Unsere Homebase ist Landshut in Niederbayern. Die Band wurde von uns vieren gegründet und es gab keine Besetzungswechsel, von Anfang an war es Liza am Bass und Gesang, Philipp und Ingis an Gitarre und Gesang und Matze an den Drums.

AFL: Anfang August startet eure Tour mit Dates in Frankreich und Großbritannien. Wie kam die Tour zustande? Habt ihr alles selbst gebucht?

Philipp: Ja, tatsächlich haben wir uns mit Hilfe von unseren guten Kontakten in der englischen und auch deutschen Szene das alles selbst organisieren können. Es wird unsere zweite Tour auf der Insel und wir freuen uns schon derbe!

AFL: Auf was freut ihr euch den auf der Tour besonders? Bestimmt das Rebellion Festival in Blackpool oder? Mit welchen Bands werdet ihr denn da so auftreten und auf welchen Bands freut ihr euch am meisten?

Rather Raccoon - Sommer TourMatze: Also dass wir auf dem Rebellion Festival spielen dürfen ist natürlich schon ein absolutes Highlight, das ist einfach eines der richtig großen Dinger in Europa und es kommen viele viele gute Bands. Ich persönlich freu mich auf Jello Biafra am Sonntag!! Aber auch die Clubgigs die wir danach haben werden sicher klasse, in Birmingham spielen wir mit Maid Of Ace und in Derby mit den Street Dogs, es ist immer spannend mit so erfolgreichen Bands zusammen zu spielen und zu feiern. Außerdem freue ich mich drauf in Frankreich zu spielen, weil wir da noch nie unterwegs waren.

AFL: Ihr existiert mittlerweile auch schon seit 2009 und konntet die ein oder andere Show spielen. Was war eure bisher beste Show und ist während eines Auftritts schon einmal irgendetwas vollkommen verrücktes passiert?

Alle: Richtig stark war ein Auftritt an ‘nem Montag, mit den Casualties in Straßkirchen. Den Gig haben wir mit einem Aushilfsdrummer gespielt – aber das Konzert war einfach super besucht und die Stimmung war Bombe. Zu den besten Shows, die wir gespielt haben gehören aber auch einige kleine, schwitzige Keller, wo die Leute bis in die Bassdrum Pogo tanzen.

AFL: Seit 2009 habt ihr „erst“ zwei EPs und eine Split veröffentlicht. Ist demnächst euer Debütalbum geplant?

Philipp: Wir machen uns langsam Gedanken darüber ja (grinst). Wir wissen noch nicht genau wann und wie wir das ganze angehen aber es steht definitiv auf dem Plan im nächsten Jahr!

AFL: Von welchen Bands fühlt ihr euch den so beeinflusst und wie würdet ihr RATHER RACCOON selbst in drei Worten beschreiben?

Philipp: Diese Frage ist uns eigentlich zu wirr aber mal sehen: Ingis steht grundsätzlich auf alles, was politisch ist und super klingt! Liza steht mega auf 77 Punk Zeug ala 999, Buzzcocks aber auch neueres wie US Bombs oder auch Baboon Show! Matze hört eig. alles aber Pop Punk ist schon sehr sein Ding. Was mich betrifft: ich mag CCR. Drei Worte? FUN FUN FUN!

AFL: Was treibt euch den an Musik zu machen? Freibier auf Konzerten oder doch mehr?

Matze: Freibier ist immer ein guter Grund was zu machen, aber es gehört natürlich noch mehr dazu. Ich glaube wir genießen einfach alle die Möglichkeit mit der Band unterwegs zu sein und andere Orte zu besuchen. Außerdem ist Musik machen einfach das Beste was es gibt, für mich zumindest.

AFL: Wenn ihr die Wahl hättet mit einer Band auf Tour zu gehen, welche Band wäre es und wo würde die Tour stattfinden?

Philipp: Da gehen die Meinungen wohl heutzutage auseinander aber bei mir wäre das, nach all den Jahren, immer noch Rancid denke ich. Am liebsten in Asien.

AFL: Was macht ihr sonst in eurer Freizeit außer Musik mit RATHER RACCOON?

Alle: Unsere Hobbys sind Aquaristik und Schwarzfahren (alle lachen). Liza hat ein super Label namens Liza Sew, wo sie handgemachte Klamotten und Accessoires verkauft, die sie selbst näht und designt. Wir Jungs sind dagegen fast langweilig!

AFL: Was würdet ihr morgen Früh am Liebsten als Schlagzeile in der Zeitung lesen?

Ingis: Weltweiter Schengenraum eingeführt! Nationalstaaten endlich überflüssig!

AFL: Danke für das Interview. Habt ihr noch abschließend etwas, dass ihr loswerden möchtet?

Matze: Junger Mann mit Zukunft sucht junge Frau mit Geld!

Ingis: Erich Mühsam sagte in etwa, Kunst sei immer und ausschließlich Ausdruck der Persönlichkeit. Also auf gehts und Welt bunter machen.

Liza: Unterstützt Live Musik und alternative Brands!

Philipp: Punk und Tattoos zurück in den Untergrund!

Demons Run Amok - Fest

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben