- Werbung -
Nuclear Blast

Shirley D Pressed ist eine vierköpfige Band aus Hamburg, die sich ganz dem 90er Skatepunk verschrieben hat. Mit Rust präsentieren uns die Nordlichter nun ihr neues, 15 Song umfassendes Album, das dem Hörer zu jeder Sekunde zurück in die 1990er Jahre versetzt.

Bild zur Verfügung gestellt von Thousand Island Records.

Rust stellt zudem gleichzeitig auch das erste „richtige“ Release von Shirley D Pressed da, die seit ihrer Gründung im Jahr 2007 nach einigen Besetzungswechseln erst ein Demo (2014) vorlegen konnten. Die Jungs haben sich also ordentlich Zeit gelassen, was man den Album auch anhört.

Assoziationen, die beim Anhören der Platte aufkommen, sind die berühmten Fat Wreck, Epitaph und Burning Heart Records Melodycore-Bands aus Schweden und Kalifornien: Millencolin, Propagandhi, Lagwagon, Authority Zero, Satanic Surfers und so weiter.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Klar sind Shirley D Pressed qualitativ von solchen Bands noch ein gutes Stück entfernt und erfinden mit Rust das Rad auch nicht neu, doch die Band macht auf dem Album schon einiges richtig und sorgt auf den Songs für ordentlich Spaß.

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein