Split: WuZeTian & Uwaga (Cover)
Split: WuZeTian & Uwaga (Cover)
- Werbung -
Pirate Press Records

Eine Split-Single hat aufgrund ihrer „Gemeinsamssache“ immer einen ganz besonderen Charme. Mit Fin de siècle, ein Titel, der laut WuZeTian Mitglied Maco übrigens eine Anspielung auf die Zeit von 1890 bis 1914 ist, zu welcher die Bands heute auch noch einige parallelen ziehen und diese Thematik auch in dem Cover und den Songs wiederspiegeln, legt Uwaga und WuZeTian nun eine solche vor. Beide Bands steuern der auf 200 Stück limitierten Vinyl jeweils zwei neue Songs bei.

Die Baden-Württemberger von WuZeTian spielen sehr experimentellen Melodic-Hardcore, dem die Band auch Elemente aus dem Punk, Screamo und Emo einfließen lassen. Sehr düster das ganze!

Soundtechisch gesehen könnte man von Uwaga aus Straßbourg eigentlich genau das selbe schreiben wie von ihren Splitpartnern. Auch hier gibt es für den Hörer sehr thrashigen Melodic-Hardcore auf die Lauscher. Im Gegensatz zu WuZeTian lassen die Franzosen dabei mehr Metal statt Punk-Elemente in ihren Songs einfließen.

Die Split ist übrigens auf den zwei bandeigenen Labels erschienen, wobei Uwaga Gitarrist das Label Taste The Sword Records erst für diese Split ins Leben gerufen hat. DIY wird bei dieser Vinyl also groß geschrieben! Wer auf experimentellen, düsteren Melodic-Hardcore steht, sollte hier im Stream einmal genauer reinhören:

- Werbung -
AWAY FROM LIFE Streets

Demons Run Amok - Fest

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben