- Werbung -
Dead Serious Recordings

[Support The Scene: In dieser Kolumne stehen die Leute hinter der Bühne im Vordergrund, die ihre kostbare Freizeit opfern, um DIY Shows zu organisieren. Ihre Geschichte wollen wir hier erzählen…]

Schon fast 3 oder 4 Jahre müsste es her sein, dass ich in Regensburg mein letztes Konzert organisiert habe. Mittlerweile bin ich in Ulm gelandet und so war es mir ein Anliegen aus der Liebe zum Punkrock hier wieder Konzerte zu veranstalten. Zum einen um selber die Bands in die Stadt zu bringen, die ich hören will, zum anderen um tourenden Bands einfach eine Plattform zu geben!

Der Einstieg war relativ einfach, denn mit Daniel von Broken Stage war ein jahrelanger DIY-Booker schon in der Stadt! Schnell konnte ich mich ihm anschließen und zusammen mit einem weiteren Mitglied von AWAY FROM LIFE veranstalteten wir Not Scientists und Hingsen im Hemperium in Ulm am 22. März 2019! Freitagabend, Punkrock und Bier, was gibt es eigentlich Besseres?

- Werbung -
Optimist

Was gibt es dabei zu tun:

  1. Mit dem Booker alle Detail klären: Gage, Schlafplatz, Essen, Stagetime, Venue etc.
  2. Venue abchecken
  3. Werbung: Facebook, Poster, Flyer etc…

Als Venue konnten wir das Hemperium in Ulm gewinnen. Klasse Location und das besonders Schöne an dieser Location ist, dass das Kochen für die Band entfällt und der Besitzer freundlicherweise leckere Burger den Beteiligten zur Verfügung stellt.

So war die Vorbereitung vor dem Konzert relativ simpel: Mikrofone aufbauen, Kasse bereitmachen und bei Ankunft der Band beim Ausladen, Parken etc. helfen! Nach einem kurzen Soundcheck gab es Essen und Drinks bis um 22:00 Uhr der Einlass begann und Kasse gemacht werden musste. Ca. 60 Leute „verirrten“ sich zu unserem Konzert, das pünktlich um 22:30 Uhr mit den Herren von Hingsen aus Ravensburg begann! Schöner, schneller Punkrock! Das 30-minütige Set machte auf jeden Fall Lust auf mehr! Absolut sympathische Band!

Nach kurzer Umbauphase legten dann Not Scientists mit einer riesigen Spielfreude los und legten ein klasse über einstündiges Set hin! Dabei zeigten sie all ihre Hits, wie Paper Crown, Dark Tornado oder Leave Stickers on our Grave, um hier nur einige zu nennen! Klasse Liveband, die einfach nur Spaß gemacht hat und wohl niemand an diesem Abend enttäuschte!
Nach dem Konzert stand ein kurzer Abbau an der Tagesordnung und die Abrechnung mit der Location. Nachdem dann die Band alles in den Van geladen hatte, konnte die Aftershow dann richtig beginnen. Tour-Storys usw. an der Bar, ausgelassene Stimmung mit Punkrock im Hintergrund, so macht das Spaß! Nachdem das Hemperium schloss, ging es noch einige Zeit bei mir in der WG mit Tequila-O-Saft weiter…

Am nächsten Tag gab es ein ausgiebiges Frühstück mit der Band, die sich dann gegen Mittag auf nach Zürich machte!

Weiter geht’s bei uns mit folgendem Konzert:

01. Mai Penske File + Love Forty Down @ Club Action

Support The Scene zum Nachlesen

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben