The Run Up - In Motion
- Werbung -
Insanity

The Run Up waren für mich ein Highlight beim diesjährigen Booze Cruise und sind seitdem fester Bestandteil in meiner Playlist, besonders das Lied The Upside of Being Down ist für mich jetzt schon ein kleiner Klassiker. Mit In Motion kam nun ihr zweites Album heraus, welches mit einer US-Tour und anschließenden Europatour ordentlich promotet wird/ wurde.

- Werbung -
HC-Punk-Umfrage

Das neue Album kommt mit 12 Liedern daher und zeigt deutlich was The Run Up ausmacht, nämlich melodische Mid-Tempo-Nummern mit eingängigen Refrains. Die Band startet dabei keine großen Experimente, sondern bleibt ihrem gewohnten Sound treu. Dies ist für mich der einzige Kritikpunkt an der Platte, denn die Lieder ähneln sich doch stark, sodass das Album für mich ein wenig eintönig wirkt. Trotzdem stechen natürlich wieder einige Hits, wie Potraits, Grip, Sunsets oder Check heraus, die für beste Laune sorgen. Zusammengefasst präsentiert die Band also ein ordentliches Album ohne viele Experimente, das ihren typischen Sound in Perfektion zeigt. Wer also den Sound von The Run Up liebt, der wird hier sicher nicht enttäuscht!

- Werbung -
Demons Run Amok
 

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein