Die Filmer Open Ended Films werden eine Dokumentation über das Punk-Rock Label Fat Wreck Chords veröffentlichen. Anlass hierfür ist das 25jährige Bestehen des kalifornischen Kultlabels.

Open Ended Films haben nur einen offiziellen Trailer zur A Fat Wreck Documentary veröffentlicht. Dieser enthält unter anderem Interviews mit Laura Jane Grace (Against Me) und Todd Kowalksi (Propagandhi).

Um den Film finanziell realisieren zu können, wurde ein Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei dem das Ziel innerhalb 48 Stunden erreicht wurde. Der Film erfolgt in Zusammenarbeit mit Dang!Records und Doomtoof Designs.

- Newsletter -
 

A Fat Wreck Documentary enthält Interviews mit Bandmitgliedern von:

NOFX, Me First and the Gimmie Gimmies, Lagwagon, Propagandhi
StrungOut, Good Riddance, No Use For a Name, Foo Fighters, Swingin Utters, Pennywise, The Vandals, Bad Religion, Less Than Jake, MXPX, Protest The Hero, Ten Foot Pole, Wax, The Implants, A Wilhelm Scream, The Flatliners, Masked Intruder, Get Dead, Badcop Badcop, Teenage Bottle Rocket, The Bombpops.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragZERO DOWN – Jerks Jukebox #28
Nächster BeitragNERF HERDER streamen neues Album „Rockingham“
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein