Victory Records verkauft
Victory Records verkauft
- Werbung -
Insanity

Nachdem Tony Brummel mit Victory Records drei Jahrzehnte Hardcore-, Punk- und Rock-Alben veröffentlichte, hat er das Label zusammen mit seinem gesamten Verlagskatalog (ca. 4.500 Master-Dateien inklusive Label-Name und -Logo) an Concord verkauft.

Laut Billboard soll sich die Kaufsumme des Labels aus Chicago auf zwischen 27 und 34 Millionen US-Dollar belaufen. Billboard schätzt weiter, dass Victory einen Jahresumsatz von rund 4,5 Millionen US-Dollar erzielte.

- Werbung -
HC-Punk-Umfrage

Victory Records wurde 1989 von Tony Brummel gegründet und hat seitdem weltweit über 15 Millionen Alben verkauft. In dieser Zeit wurden Veröffentlichungen von Bands wie Boysetsfire, Bury Your Dead, Comeback Kid, Blood For Blood, Warzone und Hatebreed herausgebracht.

Concard Chief Business Development Officer Steve Salm zum Erwerb von Victory:

„Concord is a market leader across rock genres in both new releases and catalog. Tony’s dedication to Victory and the development of talent within these rock genres of metal, emo and hardcore as a true independent operator is incredibly admirable and he’s made a very significant impact in that world.“

Hier findet ihr alle weiteren Details zum Victory Records-Deal von Concord.

- Werbung -
Demons Run Amok
 

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein