War With The Newts aus der Hauptstadt Berlin gründete sich Ende 2016 und veröffentlichte nur wenige Monate später ihre Debüt-EP mit dem Titel Dead Eyes. Zunächst einmal ganz cooler Bandname! War With The Newts setzt sich aus Juan Alberto
(Spanien) am Bass, Alexandré (Frankreich) am Schlagzeug und
Kostia (Ukraine) an der Gitarre und Gesang zusammen. Jetzt versteh ich auch die Bezeichnung „internationale Band“ in der CD beigefügten Bandbiografie.

Dead Eyes umfasst vier Songs, die sich irgendwo zwischen Rock, Punk-Rock, Thrash und Hardcore einordnen lassen. Ein bisschen etwas von The Bronx, Trash Talk und Gallows. Doch das klingt zunächst einmal interessanter als es wirklich ist. Auf dem Debüt von WWTN geht es doch noch sehr wild zu. Ich habe während der gesamten Spielzeit ein wenig das Gefühl, dass die Jungs nicht ganz im Rhythmus spielen. Die stürmische Unbekümmertheit des Trios hat trotzdem seinen Charme. Erinnert fast so ein wenig an die Anfangsphase von NOFX. Mal schauen, ob die Reise von War With The Newts nur ansatzweise so verläuft wie die von der Punk-Rock-Institution aus Kalifornien.

Demons Run Amok - Fest

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben