- Werbung -
Optimist

Analkommando (kurz AKD) präsentiert uns mit „Herz am linken Fleck den Nachfolger ihres im Jahr 2014 erschienenden Albums „Lauf der Welt“. Die Band aus bayerischen Oberpflaz gründete sich bereits im Jahre 2005 und konnte sich in dieser Zeit innerhalb der Deutschpunk Szene einen ordentlichen Namen erspielen.

Die Songs wurden im Kickstreet Studio in Amberg aufgenommen. Beim Mix sind die Vocals mir persönlich ein wenig zu laut, aber ansonsten passt die Produktion perfekt zum Sound der Band. Die Songs kommen also so richtig schön rotzig aus die Anlage geschossen.

„Herz am linken Fleck“ enthält neun Deutschpunk Songs, die sich größtenteils im vorderen Midtempo-Bereich bewegen. Gesanglich handeln sich die Tracks von Deutschpunk-typischen Themen wie Revolte, gegen Nazis und die Polizei. Auch wennn Analommando das Rad sicher nicht neu erfinden, werden Deutschpunk Freunde von Bands wie Zaunpfahl und Alarmsignal ihren Spaß mit dem Release haben.

Im Rahmen der Veröffentlichung von „Herz am linken Fleck“ wurden AKD zwei Release-Shows in Sulzbach (19. November) und Hamburg (25. November). Das Album erscheint in einer Auflage von 250 CD’s, welche in hübscher Vinyloptik daherkommen.

- Werbung -
Ninetynine

Wir konnten mit Analkommando ein Interview zum neuen Albu führen, welches ihr hier nachlesen könnt.


akd-herz-am-linken-fleckBand: AKD (Analkommando)
Titel: Herz am linken Fleck
Label: Eigenproduktion
Tracklist:

 

 


1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben