Start Bands Sniffing glue

Band: sniffing glue

Sex mit Bekannten Teil 2

VA: Sex mit Bekannten Teil 2 ::: Review (2023)

Insgesamt sind 50 Songs auf dem Sampler zu finden. Musikalisch gibt's von Elektropunk bis hin zum Crust alles zu finden.
Scherben - Domestiziert

Scherben – Domestiziert ::: Review (2022)

Treibende Drums, energiegeladenen Gitarren und textlich ironisch und angepisst, so Ballern sie diese elf Tracks durch und werden dabei von Song zu Song noch "attraktiver".
Sniffing Glue - Feral Thoughts

Sniffing Glue – Feral Thoughts ::: Review (2018)

Am 16. November 2018 erscheint das bereits fünfte Album der 2006 in Düsseldorf gegründeten Band Sniffing Glue auf Kidnap Music. Dieses wird den Titel Feral...
Sniffing Glue (2018)

SNIFFING GLUE veröffentlichen neues Album „Feral Thoughts“

Nach einer gefühlten Ewigkeit melden sich die Hardcore-Punks von Sniffing Glue mit einem neuen Release zurück. Und zwar keiner Single oder EP, sondern gleich...

Best-Of HC-Punk: Annikas Höhepunkte im Jahr 2017

Was war das denn bitteschön für ein geniales Hardcore/Punk-Jahr? Wahnsinns-Veröffentlichungen, geniale Shows und unvergessliche Festivals! Diesen Monat werden wir euch deshalb jeden Wochentag unsere...

Christmas Sucks Festival 2016 mit Sniffing Glue und Kein Hass da am 10. Dezember...

Wenn Christmas zu einem Festival ruft, kann man sich sicher sein: das Line-up ist nicht alltäglich. So auch beim Christmas Sucks Festival im wunderschönen...

10 Records Wort To Die For: #4 mit Marcel (Sniffing Glue / Abfukk)

Einer der eventuell prägendsten Menschen des deutschen Hardcore ist sicherlich Marcel von Abfukk, Sniffing Glue,… Ein ganz grosser Mann auf der Bühne, super texte...

Gerade angesagt

The Casualties (Photo by @nivu.pics)

THE CASUALTIES im Sommer 2024 auf große Euro-Tour

The Casualties spielen sich 2 Monate durch Europa. Los geht es auf dem Ain't Like You in Torgau.
Ranen und seine 10 Lieblingsplatten

10 Records Worth To Die For: #219 mit Ranen (Hammerhead, Serpent Eater, Morast)

"Während andere NYHC-Bands wie Sick Of It All oder auch die späteren Cro-Mags und so Schrott wie Madball, Kram gemacht haben, der offenkundig mehr „Musikfans“ ansprechen sollte, waren Sheer Terror musikalisch wie textlich schroff und abweisend. Nix da von wegen Unity. Das sagt und sagte mir sehr zu."