Ole's Jahresrückblick 2020 (Bild zeigt die Band Be Well)
Ole's Jahresrückblick 2020 (Bild zeigt die Band Be Well)
- Werbung -
Dedication Records

Nun ist es endlich so weit und das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu! Dass dieses Jahr wenig Gutes zu bieten hatte, müssen wir Euch ja nicht erzählen. Wir wollen aber trotzdem versuchen positiv auf die vergangenen Monate zurückzublicken, denn das ein oder andere Highlight gab es 2020 ja dann doch. Daher präsentieren wir Euch in den kommenden Wochen wieder täglich unsere Best-Of HC-Punk 2020!

Gleichzeitig dürft ihr uns auch 2020 wieder bis zum 31. Dezember Eure Highlights des Jahres in der Leserumfrage mitteilen. Beantwortet 6 kurze Fragen und helft uns gemeinsam das Hardcore-Punk-Jahr Revue passieren zu lassen. Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmenden 3 Überraschungspakte mit CDs, Vinyl und mehr im Gesamtwert von über 250 Euro:

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Zur Leserumfrage »

Die Ergebnisse der Umfrage stellen wir Euch dann im Januar 2021 vor. Wir sind gespannt auf Eure Antworten und wünschen Euch vorab besinnliche Feiertage mit Euren Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr.

Hier könnt Ihr unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2020 folgen.

Ole’s Hardcore-Punk Highlights 2020

Best-Of Hardcore-Punk 2020 – Der AWAY FROM LIFE Jahresrückblick - Logo

Mein Name ist Ole, ich bin seit 2017 hier im Team und darf Euch auch in diesem Jahr wieder mein Best Of präsentieren. Bei AWAY FROM LIFE bin ich mittlerweile hauptsächlich mit dem Schreiben der News beschäftigt. Aber auch Reviews, Interviews und Konzertberichte sind  immer wieder spannend.
In diesem Jahr kam dann leider die recht mühselige Arbeit hinzu, dass so gut wie jede Tour von 2020 auf 2021 umgeschrieben werden musste. Auch die Tatsache, dass ich seit etwa
25 Jahren regelmäßig Konzerte und Festivals besuche und in diesem Jahr kein einziges Mal dieser Leidenschaft nachgehen konnte ist für mich bis heute völlig surreal und verlorene Lebensqualität.
Machen wir einfach das beste daraus – hier meine Highlights:

Zur Leserumfrage »

Alben des Jahres 2020

Winds Of Promise – Cut. Heal. Scar.

Das zweite Album der Band aus Orange County ist für mich eine der Überraschungen in diesem Jahr. Der Sound von Cut. Heal. Scar. erinnert mich unweigerlich und immer wieder an die ersten At The Drive In Platten. Zudem haben Winds Of Promise hier mit What´s On The Inside einen meiner meistgefeierten Songs 2020 abgeliefert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Be Well – The Weight And The Cost

Von vielen wurden die letzten Jahre neue Bands und auch mal der ein oder andere neue Headliner bei diversen Shows gefordert. Be Well bringen alles mit um hier in Zukunft eine große Rolle zu spielen. Meine Erwartungshaltung und Freude auf dieses erste Album waren im Vorfeld enorm und wurden mit dem Ergebnis weit übertroffen. Ein Album dessen Review zu schreiben zu einer echten Herausforderung wurde. Am Ende blieb keine andere Wahl als die Höchstpunktzahl zu vergeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spanish Love Songs – Brave Faces Everyone

Wie schon 2018 mit dem Vorgänger schmaltz, schafft es die Band auch mit ihrem neuen Album Brave Faces Everyone, wieder in meine Alben des Jahres. Leider hab ich es Anfang des Jahres nicht geschafft, die Band zusammen mit The Menzingers, live auf Tour zu sehen. Im Nachhinein war es wohl eine der letzten Möglichkeiten, Livemusik zu sehen…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Death By Stereo – We´re All Dying Just In Time

Hier reiht sich wirklich ein Hit nach dem anderen auf. Ein Album das mir in diesem Jahr immer höchst verlässlich zu guter Laune verholfen hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Enemy Alliance – Damnation Dawning

Damnation Dawning wurde bereits 2008 eingespielt und zum Glück in diesem Jahr dann auch endlich veröffentlicht. Der typisch schwedische Skatepunk-Sound gepaart mit vielen Metal Elementen. Das Ganze wird von Rodrigo Alfaro (Satanic Surfers) und Stefan Bratt (No Fun At All) vorgetragen, zwei die absolut wissen was gute Mucke ausmacht und das hier einmal mehr unter Beweis stellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EPs des Jahres 2020

Mindforce – Swingin Swords, Choppin Lords

Montags mit einem gewaltigen Teaser angekündigt und Freitags veröffentlicht. So muss das sein! So geht Mindforce! Die Band überzeugt weiter mit einem kranken Gitarrensound und einem Sänger der gefühlte 25 Kilo wiegt aber alles und jeden wegbläst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Erwähnenswerte Highlights 2020

Ich finde es vorbildlich wie sich die Kultur und alle Menschen die damit verbunden sind, sich in dieser Krise bislang verhalten haben. Mit einem höchsten Maß an Empathie und Akzeptanz hält man hier trotz enormer finanzieller Einbußen und sicher auch der ein oder anderen Ungerechtigkeit seit Monaten die Füße still.

Die Vielzahl der Livestream-Shows und Quarantäne Videos, die die Bands auf die Beine gestellt haben. Hier waren richtig starke Sachen dabei.

Ein absolutes Highlight war für mich in diesem Jahr auch die Coverversion von Dear Coaches Corner. Gespielt von Karl Bullets und Emilie Plamondon:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ausblick für 2021: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

Das was sich glaube ich jeder wünscht – dass Livemusik nächstes Jahr wieder möglich ist und der Schaden, für alle die damit ihr wenig Geld verdienen, sich in Grenzen hält

Man in Sachen Vorab-Singles bis zur eigentlichen Veröffentlichung mal wieder das Rad etwas zurückdreht. Die Spannung und der Charakter eines Albums, geht mir bei mehr als zwei vorveröffentlichten Songs, einfach völlig abhanden. Ways Away waren hier trauriger Spitzenreiter, als man mit 5 Songs das halbe Album im Vorfeld schon streamte.

Ich wünsche euch allen eine ruhige Adventszeit und bleibt vor allem gesund!

Zur Leserumfrage »

Folgt hier außerdem unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2020.

 

 

 

 

 

 

- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein