Wem The Menzingers mit ihrem aktuellen Album After The Party zu soft geworden sind, dem sei schmaltz von Spanish Love Songs ans Herz gelegt. Die machen nämlich genau dort weiter, wo die alten Hasen der Menzingers beschlossen haben, erwachsen zu werden. schmaltz zeigt sich nämlich nicht nur recht melodisch, sondern hat auch noch eine ordentliche Prise musikalischen Arschtritt intus.

Das zweite Album der Kalifornier erscheint am 30.März via Uncle-M und enthält 11 melodische PunkRock-Nummern, die schöner nicht sein könnten. Ich durfte ja schon vor einigen Wochen reinhören und mit schmaltz ist da tatsächlich mal wieder eine Scheibe auf meinem Schreibtisch gelandet, die mir nicht mehr aus dem Kopf geht!

Der Opener Nuevo braucht ein wenig. Wer gemächliche Intros eher langweilig findet, wird sich daran wahrscheinlich stören. Grandios finde ich dann aber den nahtlosen Übergang in den zweiten Song – mit Sequels, Remakes, and Adaptions geht’s endlich richtig los. Und dann geht es Schlag auf Schlag. Spätestens beim dritten Song Bellyache höre ich ganz viel Menzingers-Charme aus dem Jahr 2014.

Nach dem fünften Durchlauf der Platte bin ich nicht mehr ganz so konzentriert – der Refrain von Buffalo Buffalo reißt mich aber jedes mal wieder aus meinen Gedanken. Dieser Song wurde bereits im Oktober veröffentlicht und ich wundere mich, wie ich ihn erst jetzt entdecken konnte. Im Mid-Tempo geht es mit ganz viel Gefühl in der Stimme und geschmeidigen Riffs weiter.

Bei El Nino Considers His Failures wird mit dezenten Synthie-Sounds experimentiert. Das braucht’s eigentlich gar nicht, bringt aber einen gewissen Spaß-Faktor in die Sache und zeigt, dass sich die Kalifornier nicht all zu ernst nehmen. Danach folgt die erste Singleauskopplung Joana, In Five Acts – das Video findet ihr am Ende des Beitrags. Während sich die ersten Takte noch recht unscheinbar präsentieren, geht mir spätestens mit den ersten Textzeilen das Herz auf.

Spanish Love Songs - Punk-Rock Band - Uncle M
Spanish Love Songs (Pressebild)

Obwohl sich die Songs auf den ersten Blick nicht wesentlich voneinander unterscheiden, überzeugt jede Nummer durch abwechslungsreiche Details und mehrstimmige Parts. Bei It’s Not Interesting ist es die Bridge, die mich für sich gewinnt.

Der letzte Song schließt das Gesamtwerk mit sanften Klängen ab. Obwohl ich großer Fan von akustischem PunkRock bin, überzeugt mich Aloha To No One leider nicht wirklich. Da hätte man zumindest gegen Ende des Songs schon noch mal ein bisschen mehr Gas geben können.

Wer Bock hat sich von Spanish Love Songs live verzaubern zu lassen, der sollte sich die anstehende Tour nicht entgehen lassen. Tourdaten findet ihr hier. Und jetzt viel Spaß beim reinhören!

Demons Run Amok - Fest

4 Kommentare

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben