- Werbung -
Christmas

BIID – neu, sächsich, progressiv.

Die Band besteht aus den Leipzigern Matthias Prokop (Vocals), Philip Ackermann (Guitars) und Proxy Schmidt (Drums). Am 01.11.2017 hat die Band ihre Debut-EP „Home“ veröffentlicht. Home wurde von Torsten Solberg und Martin Miller produziert und gemischt. Martin Miller ist selbst Teil des Albums als Featuring in dem Song Let Go. Für das Album wurde Bassist Anton Davidyants ebenfalls ins Boot geholt.

Was ist „Home“ für ein Album?

Die Musikrichtung ist meiner Meinung nach einzuordnen in Melodic-Hardcore und erinnert vielleicht ein bisschen an Northlane oder Being As An Ocean. Wer bei dem Vergleich jetzt sagt „Ne, eher nicht“, der verpasst musikalisch etwas. BIID sind in ihrer Musik einzigartig, aber überzeugt euch nach dieser Review einfach selbst!

Durch die Komplexität der Songs musste ich mich ein bisschen länger in die Songs rein hören. So langsam kann ich mir aber ein Bild von BIID machen.

- Werbung -

Home schafft es im großen Ganzen ein mentales Bild von einem weiten Raum zu schaffen.

Das Cover mit dem Wolf und den integrierten Berg unterstützen das mentale Bild, was man bekommt, wenn man sich die EP anhört – Freiheit und große Weitläufigkeit!

Während den Songs muss man darauf achten, was alles in der Musik passiert. Die Musik ist präzise gespielt und melodisch anspruchsvoll. Die Akzentsetzung ist genau und macht die Songs interessant. Hierbei ist ein gutes Beispiel Run Away und Home.

Apropos Home. Mein persönlicher Favorit ist der gleichnamige Song der EP. Der Song steigt langsam und ruhig mit E-Gitarre und Gesang ein. Später im Song kommen (typisch BIID) die härteren Gitarrenriffs und die Drums dazu. Hierbei bindet sich der Bass sehr gut ein und schafft es nebst Gitarre ebenfalls einen melodischen Part einzubringen.

Abgesehen von Home sollte Breathing Under Water noch erwähnt werden. Ein leichter Song mit viel musikalischer Varieté. Breathing Under Water ist sehr kunstvoll zusammen gespielt, was man besonders in der Bridge beim Zusammenspiel von Bass, Gesang und Snare hören kann. Dieser Song hat definitiv Single-Potential.

Als besonderes Feature haben sich die Jungs gleich Martin Miller geholt. Ein talentierter Gitarrist, was er auch in dem Song Let Go unter Beweis stellt. Nicht nur Martin Miller zeigt, was er kann auch Matthias Prokop zeigt mit seinem Gesang ein weites Spektrum an Tönen. Die beiden haben bereits vor BIID schon Projekte miteinander gemacht, wodurch das Zusammenspiel perfektioniert ist.

Beim genauen Lesen der Texte fällt auf, dass BIID das kreierte Gefühl eines freien Raumes auch lyrisch ausdrücken wollen. Die Texte behandeln zum größten Teil das Loslösen und der Befreiung von sich selbst. Hierfür werden starke Metaphern verwendet und die Texte sind klasse geschrieben. Die Songs sind ein Gesamtpaket!

FAZIT

Bei BIIDs EP kann man wahrscheinlich noch tausend mal rein hören und einem fällt wieder irgendwas auf wo man sich denkt „Krass!“.

Das Featuring mit Martin Miller ist unglaublich und die Jungs sind einfach talentiert. BIID sind unverkennbar in ihrer Musik und bieten ihren Hörern ein wahres Erlebnis. Das Bild, was vor meinem mentalen Auge erstellt wird ist wirklich schwer zu beschreiben. Überzeugt euch selbst und malt vielleicht euer eigenes Bild!

Home by BIID

Demons Run Amok - Fest

1 Kommentar

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben