Dead Kennedys gehören zweifelsohne zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands seit der „Erfindung“ des Punks. Im Oktober kommen die Herren dann für drei ausgewählte Shows nach Deutschland. So stehen vom 22. bis 25. Oktober Konzerte in Köln, Hamburg und Berlin auf dem Programm.

Leider wird wohl auch auf diese Tour ohne Dead Kennedys Gründungsmitglied, ehemaligen Sänger und Aushängeschild der Band, Jello Biafra, stattfinden.

Vor allem ihr Debütalbum Fresh Fruit for Rotting Vegetables gilt mit Hits wie Holiday in Cambodia oder California über alles als Meilenstein des Punks.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Hier die Dates:

22.10. – Köln – Kantine
23.10. – Hamburg – Markthalle
25.10. – Berlin – SO 36

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben