- Werbung -
Nuclear Blast

Hafensaengers ist eine Punk-Rock Band, die sich aus Mitgliedern von Light Your Anchor und Coyotes zusammensetzt. Am 03. März wird die Band ihre selbstbetitelte Debüt-EP mit insgesamt sechs Songs veröffentlichen. Wir hatten die Möglichkeit mit Hafensaenger Frontmann Thomas vorab ein Interview zum anstehenden Release zu führen und erfuhren dort mit über die neugegründete Band.

Ich hab keinen Bock mehr auf diese „Szene“

AFL: Hey, wie geht’s? Euch erst einmal Danke für das Zeit nehmen! Ihr seid eine neue Band, die eigentlich gar nicht so neu ist. Setzt ihr euch komplett aus Mitgliedern von LIGHT YOUR ANCHOR und COYOTES zusammen und wie genau ist euer Line-Up?

Thomas: Hey, uns geht’s wunderbar soweit, danke. Unser Line-up besteht aus mir, also Thomas (Light Your Anchor), Daniel (Coyotes) , Knut (Light Your Anchor Merchtyp) und Chrischi (Maintain). Wir kennen uns alle schon seit Ewigkeiten und haben unzählige Shows zusammen gespielt. So kam Eins zum Anderen.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

AFL: Wann genau ist die Idee entstanden HAFENSAENGERS zu gründen? War von Anfang an klar, dass der Weg mit der neuen Band musikalisch eher weg vom Hardcore Richtung deutschsprachigen Punk-Rock geht?

Thomas: Die Band entstand eher durch Zufall, die Songs sind quasi beim Songwriting für die Light Your Anchor Scheiben entstanden. Ich hatte schon immer Bock auch Songs auf Deutsch zu schreiben, da Light Your Anchor aber immer eine eigene, klare Linie hatten, hätten diese Songs nicht dazu gepasst. Mir war auch sofort klar, dass, wenn es zu einer neuen Band kommen sollte, diese nichts mit Hardcore zu tun haben wird.

Ich hab keinen Bock mehr auf diese „Szene“. Das sollte nicht falsch verstanden werden, diese Szene hat mir Viel gegeben – allerdings empfinde ich das, was mich früher frei gemacht hat, mittlerweile eher als einengend. Gerade DIE Szene, die sich die meiste Toleranz auf die Flagge schreibt, denkt leider ziemlich schnell in Schubladen und könnte dabei kaum spießiger sein. Ich möchte bei Hafensaengers nicht in die Position kommen, schon vorab sagen zu müssen, wie ein Song klingen darf beziehungsweise muss.

AFL: Wie seid ihr eigentlich auf den grandiosen Name HAFENSAENGERS gekommen? Wer hatte die Idee?

Thomas: Puh, das weiß Ich gar nicht mehr. In Hamburg bekommt man das öfter mal an den Kopf geworfen. Die Bedeutung darf aber gern jeder selbst herausfinden.

AFL: Von welchen Bands fühlt ihr euch mit der neuen Band musikalisch beeinflusst? Gibt es da eins, zwei Bands, von denen ihr zu Beginn gesagt habt, dass es in diese Richtung gehen soll?

Thomas: Da die Songs entstanden sind noch bevor es überhaupt die Idee gab eine neue Band zu gründen gab es auch keine Richtlinien oder Ähnliches. Es fühlte sich unglaublich befreiend an einfach drauf los schreiben zu können.

AFL: Am 03. März erscheint eure selbst betitelte Debüt-EP. Wie zufrieden seid ihr mit dem Ergebnis und welche Themen behandelt ihr auf den Songs?

Thomas: Sehr zufrieden und stolz! Die Aufnahmen liefen super. Bei Olman in den 02 Studios hatten wir gleich von Anfang an das Gefühl, den richtigen Partner für unseren Sound zu haben. Wir kennen ihn aber auch schon gefühlt ein halbes Leben, das macht es natürlich sehr locker.

AFL: Welche Pläne habt ihr in der nächsten Zeit mit HAFENSAENGERS? Seht ihr die nach der Auflösung von LIGHT YOUR ANCHOR Band quasi als Neuanfang?

 

Thomas: Es ist kein Neuanfang, da wir ja nie aufgehört haben Musik zu machen. Hafensaengers steht trotzdem für sich, und hat ja musikalisch auch kaum etwas mit Light Your Anchor oder unseren anderen Bands zu tun.

AFL: Wenn ihr euch aussuchen könntet, mit welcher Band ihr denn einmal auf Tour gehen könntet, welche Band würdet ihr wählen und wo sollte die Tour dann stattfinden?

Thomas: Da gibt es viele Wünsche und Träume, aber vielleicht mit den Beatsteaks? Da wäre dann auch ziemlich egal wo. 😉

AFL: Was für Musik hört ihr denn momentan so? Gibt es für euch ein absolutes Lieblingsalbum?

Thomas: Momentan höre ich viel Alex Mofa Gang, Lower than Atlantis, LetLive etc, aber die musikalischen Vorlieben jedes Einzelnen von uns sind wohl so ausufernd, dass eine auch nur annähernd komplette Auflistung wohl das Ende des Internets bedeuten würde…

AFL: Danke für das Interview! Habt ihr noch etwas, dass ihr loswerden möchtet oder irgendwelche Abschlussworte?

Thomas: KOMMT ZUR TOUR!

Pünktlich zum Release spielt die Band als Support während den Abschiedsshows von Light Your Anchor. Hier die Dates:

03.03 JKZ Scheune, Ibbenbüren (DE)
04.03 Salon Hansen, Lüneburg (DE)
17.03 B58, Braunscheig (DE)
18.03 Felsenkeller, Leipzig (DE)
19.03 Indra Club, Hamburg (DE)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein