Hard Attack dürfte vielleicht einigen von euch ein Begriff sein, die sich schon vor 2005 in der Punk-Rock Szene herumtummeln. Denn bis dahin waren die drei Landshuter Punk-Rocker aktiv, bevor man sich dann nach drei Studioalben trennte. Knapp 12 Jahre später kehrt man nun wieder zurück. Ganz ehrlich: Bei solchen „Comebacks“ stellt sich für mich zunächst einmal die Frage warum man nach einer so langen Zeit nichts neues startet, zumal Hard Attack ja keine „Szene-Berühmtheiten“ sind. Aber wird sicher seine gründe haben! Einen bzw. zwei davon findet man auch gleich auf der Homepage der „Jungs“:

However, the political and social climate these days can only be seen as an invitation and motivation for a punk band to resurrect.

Mit Faxe Kids erschien 2017 jedenfalls ein niegelnagelneues Release, das fünf Songs umfasst. Musikalisch geht es dabei sehr im Stile von 90er Punk-Rock Bands zur Sache. Bombshell Rocks und Rancid kommen mir dabei als erstes in den Sinn.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Die Songs gehen wirklich sofort ins Ohr und Beine und machen richtig Bock. Auch die Produktion der EP gefällt: nicht überproduziert, schön dreckig und trotzdem auf eine gewisse Weise klar. Hat irgendwie was.

Anspieltipp ist der Song Burned Out. Schade, dass nicht alle Songs in den Tempo daherkommen. Die restlichen Tracks sind mir teilweise etwas zu lang, aber machen trotzdem durchaus Spaß. Alles in allem ein Release, das kurzweilig richtig Laune macht!

Für Fans von: Eingängigem Punk-Rock ohne Schnickschnack, zum mitgrölen!

- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Bewertung
66 %
Vorheriger BeitragMobilization – Mobilization ::: Review (2017)
Nächster BeitragBAD RELIGION im Sommer auf Europatour
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein