Nachdem wir vor knapp zwei Jahren über AWAY FROM LIFE noch das Hate Me Tomorrow Debüt The Bottom Of Society herausbrachten, legt die Band aus der unterfränkischen Provinz Wasserlosen mit Human vs. World nun ihren Nachfolger nach, der ganze sieben Songs beinhaltet.

Hate Me Tomorrow

Soundtechnisch knüpft das Quartett auf diesen nahtlos an ihren Vorgänger an und präsentiert den Hörern astreinen Hardcore-Punk, der mit ordentlich Rotz und Wut vorgetragen wird. Dabei bewegt sich die Band fast ausschließlich im Midtempo.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Wer hier auf musikalische Innovation und sonstige Schnörkel gesetzt hat, ist bei Hate Me Tomorrow mit Sicherheit an der falschen Adresse. Hier gibt es viel mehr Hardcore-Musik in seiner Ursprungsform, die an den frühen 80ern erinnern lässt. In einer Zeit, in der die Begriffe Punk und Hardcore noch quasi als Synonym verwendet wurden – genau diese Richtung schlägt auch Human Vs. World ein.

Ob der Song Murderers nun zu bereits dritten Mal aufgenommen werde muss, sei dahingestellt. Ansonsten sehr runde, authentische Sache!

Am Ende nicht unerwähnt bleiben sollte das sehr fette Cover-Artwork, das aus der Feder von BrightenXUp (übrigens auch „verantwortlich“ für unser AWAY FROM LIFE Logo) stammt. Auschecken!

Human vs. World ist in Eigenproduktion von der Band auf 30 Stück limitiertes Tape (in grün oder pink) bzw. CD veröffentlicht wurden. Natürlich ist das gute Stück auch digital erhältlich.

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein