Home Punk Deutschpunk Split: Kadave...

Split: Kadaver Xquisit & Der Schöne und die Biest ::: Review (2018)

0

Letztens erreichte mich ein Brief aus Stuttgart im Collagen-Stil, ungefähr so, wie man ihn vielleicht in der Grundschule oder in den ersten beiden Klassen der weiterführenden Schule geschrieben hätte. Der Umschlag war ganz bunt, mit Bildern und Aufklebern verziert. Was ist das? Ein Liebesbrief, der Jahre zu spät ankam? Die ersten Schreibversuche meines Patenkindes? Nein, ein Promopaket von Kadaver Xquisit und Der Schöne und die Biest. Neben der CD und dem Kunstwerk von Kuvert gab es noch ein Anschreiben an mich, indem sich Tamara Kapp, so die Sängerin beider Bands erklärte sowie Kopien der Texte. Fantastisch! Ob die für alle Zines so einen Aufwand machen? Hat sich definitiv gelohnt, ich bin schon viel freundlicher gestimmt.

Muss ich aber eigentlich gar nicht. Denn die Mucke ist auch so sehr nett. Aber Moment, fangen wir erstmal mit der Bandvorstellung an…

Kadaver Xquisit (abgekürzt Kaxt) mit ganzen acht (jetzt 9) Fans auf Facebook ist ein Quartett, das deutschsprachigen Punkrock beziehungsweise Art-Punk spielt. In der jetzigen Besetzung seit Januar 2018 aktiv teilen sich Tamara und Texter/Gitarrist Commandante Grimm die Vokills. Geboten werden die drei Lieder Alkanol, Leithammel und Weiter so!. Musikalisch handelt es sich um rudimentären Deutschpunk, wie er in den 1980ern üblich war. Relativ aggressiv und ziemlich gut.

Der Schöne und die Biest (SUB) ist ein Duo bestehend aus Tamara Kapp, die dort auch das Schlagzeug übernimmt und Carsten Fänger am E-Bass. Bass und Schlagzeug, mehr braucht das Duo nicht. Primitiv, auf alles reduzierter Protopunk. Auch hier drei Songs, Nehmt, Sing und Tun. Gefällt mir sogar noch etwas besser als Kadaver Xquisit.

Auf der Split-CD befindet sich zu jedem Song noch ein DIY-Clip. Die CD ist handbemalt und durchnummeriert (ich hab Nummer 43), Das Booklet ist eine große Collage, dazu noch zwei Bandinfos.

Eine wunderschöne DIY-Veröffentlichung, die ich jedem ans Herz legen kann, der mit der doch recht experimentellen (aber dennoch eher primitiven, reduzierten) Mucke etwas anfangen kann.

1. Kaxt: Alkanol
2. SUB: Nehmt
3. KAXT: Leithammel
4. SUB: Sing
5. KAXT: Weiter so!
6. SUB: Tun

Demons Run Amok - Fest

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben