- Werbung -
Born From Pain

In unserer Rubrik Mein Label! stellen wir euch Labels und allen voran die Personen dahinter näher vor. Diese sind schließlich dafür verantwortlich, dass wir überhaupt noch physische Tonträger von unseren geliebten Bands zu hören bekommen. Darüber hinaus unterstützen diese auch zunächst kaum bekannt erscheinenden Bands dabei, ihre Musik uns zugänglich zu machen. Nicht zuletzt das ist es ja auch, was unsere Szene zusammen hält und besonders macht!

In dieser Ausgabe möchten wir euch Mára und sein Label Snakepath Records näher vorstellen. Das Label ist brandneu und wurde im Mai 2018 gegründet. Weshalb sich Mára für ein Label entschieden hat, was ihm an den Bands besonders wichtig ist und was er mit dem Label vor hat erfahrt ihr in in unserem Interview.

English Version below!

Ich wollte ein Label starten, weil ich Musik wirklich liebe und Hardcore das zurückzugeben möchte, was Hardcore mir selbst gibt.

AFL: Hi Mára. Stell doch bitte mal dich und dein Label vor: Warum wolltest du ein Label an den Start bringen, seit wann gibt es Snakepath Records und welche Art von Musik veröffentlicht ihr?

Mára: Hi, mein Name ist Mára Štrunc. Ich komme aus einer kleinen Stadt im Westen Tschechiens namens Mariánské Lázně. Ich bin einer der beiden Gründer und Besitzer von Snakepath Records. Ich wollte ein Label starten, weil ich Musik wirklich liebe und um Hardcore das zurückzugeben, was Hardcore mir selbst gibt. Während der langen Zeit die ich in der Szene unterwegs bin, in der ich Konzerte gespielt oder organisiert habe, habe ich eine Menge an großartigen Bands und Musikern getroffen. Deshalb habe ich mir selbst gesagt, dass es cool wäre noch etwas mehr für sie zu machen. Ich habe schon lange davon geträumt selbst bei einem Label zu arbeiten, aber ich hatte bislang nicht den Mut dazu. Snakepath Records haben wir dann im Mai 2018 gegründet, mit dem Ziel Bands aus der Hardcore, Rap und Trap Szene zu helfen und deren Musik zu veröffentlichen

AFL: Dein Label ist neu, wie viele Bands sind denn schon auf deinem Label und wie viele Releases hast du schon herausgebracht? Kannst du ein paar Worte zu den Bands sagen?

Mára: Wir haben bis jetzt acht Bands: Stained Class (UK), Splintered (UK), Lifecrusher (CH), Torch It (GER), Deconvolution (CH), Resist (Singapore). Bei zwei Bands, Act The Fool (GER) und Word On The Streets (GER), haben wir auch physische Veröffentlichungen in Form von Tapes gemacht. Und es gibt einen Rapper namens FINESSE BOY mit dem wir arbeiten. Wir lieben die Leidenschaft die all diese Bands mitbringen und wir hoffen dass das so bleibt.

AFL: Lass uns darüber reden wie du Bands für dein Label aussuchst: Gibt es etwas Wichtiges, das die Bands mitbringen müssen? Hast du eine Art „Label Politik“, wie wichtige Werte die eine Band haben sollte (oder nicht haben sollte?)

Mára: Das ist schwer zu sagen. Wir suchen nach Bands und Künstlern mit Herz, nach aktiven Bands die oft live spielen und auch die Zeit dafür mitbringen. Uns interessiert gar nicht so arg der Sound ihrer Veröffentlichungen, denn wenn die Riffs und die Leute in der Band cool sind und die Message stimmt sind wir glücklich helfen zu können. Natürlich lehnen wir jeden mit rassistischen, homophoben oder anderen dämlichen „Ideologien“ ab.

Snakepath Records

AFL: Warum hast du dein Label Snakepath Records genannt? Gibt es einen besonderen Grund dafür?

Mára: Wir glauben dass wir in einem Jahrhundert leben, in dem jeder Lebensweg sich wie ein Schlangenpfad anfühlen kann, aber man immer etwas Gutes aus dem Schlechten ziehen sollte. Es gibt eine weitere Bedeutung, aber das bleibt ein Geheimnis.

AFL: Was ist der schwierigste / anstrengendste Teil bei der Labelarbeit?

Mára: Ich glaub der härteste Teil ist die Finanzierung unserer Projekte und die Arbeit mit anderen Unternehmen (Druck, usw.). Es kommt vor, dass Lieferungen verspätet ankommen, etwas nicht vorrätig ist oder die Firma hat gerade nicht genügend zeitliche Ressourcen. Mit diesen Problemen muss man sich auseinandersetzen und Lösungen finden. Der Rest der Arbeit ist reinstes Vergnügen für uns! Musik hören, neue Leute treffen, … Ein Traum!

AFL: Du hast auch eine eigene Band – könntest du ein paar Worte zur Band sagen und ist es hilfreich für die Labelarbeit Teil der Band zu sein?

Mára: Yeah, das stimmt. Ich bin der Gitarrist von Eat Me Fresh. Eat Me Fresh ist eine tschechische Hardcore Band. Wir haben vor acht Jahren angefangen zu spielen, haben drei Platten veröffentlicht und sehr viele Konzerte in ganz Europa gespielt. Im März 2019 veröffentlichen wir unser Full-Length-Album. Es ist sehr hilfreich in einer Band zu spielen, denn so treffe ich viele tolle Bands auf den Shows und kann Verbindungen aufbauen. Das zweite, das dem Label hilft, ist, dass wir Distro mit auf die Konzerte nehmen können, damit die Leute auch auf den Konzerten von EMF die Bands des Labels supporten können.

AFL: Dein Rat an kleinere Bands die mit einem Label zusammenarbeiten wollen?

Mára: Seid wer ihr seid – glaubt an euch und spielt die Musik, die ihr liebt.

AFL: Was ist deine bevorzugte Art von Tonträgern und warum: Vinyl, CD, Kassette oder digital?

Mára: Mein absoluter Favorit ist Vinyl, weil es sehr langlebig ist und ich die Cover liebe.

AFL: Wenn du dir eine Band aussuchen könntest, mit ihr auf Snakepath Records zu arbeiten – welche wäre das?

Mára: Rotting Out!

AFL: Wie sehen die Zukunftspläne deines Labels aus?

Mára: Wir arbeiten momentan an unserem eigenen Büro. Ein Teil davon wird ein Aufnahmestudio sein und der zweite Teil ein Raum, in dem man Merch und alles weitere rund um Snakepath Records machen kann. Der Plan ist, den Fokus auf die Bands zu legen und sie so gut wie möglich zu unterstützen.

AFL: Welche Art von Musik hörst du persönlich? Und hast du Empfehlungen für neue Bands im Allgemeinen?

Mára: Momentan höre ich am meisten die Veröffentlichungen der Bands, die uns ihre Aufnahmen schicken. Ich habe mich total in Lifecrusher verliebt, die momentan ihre erste EP vorbereiten. Danke für das Interview!

English Version

AFL: Hi Mára. Could you please introduce yourself and your label: Why did you want to start a label, when was Snakepath Records born and which style of music do you release?

Mára: Hi there, my name is Mára Štrunc. I am from small town on the west side of czech republic called Mariánské Lázně. I’m the one of two owners, founders of Snakepath Records. I wanted to start a label, because I really love music and I wanted to give hardcore back what hardcore’s giving me. During this long time on the scene where I am playing or organizing shows I met a lot of great bands and musicians so i told myself it would be cool to make something more for them. I was dreaming about working in a label for long time but I didn’t have courage to do that. We started the label in May 2018, we are releasing and helping bands and artists from the hardcore, rap and trap scene.

AFL: Your label is a new one, so please tell me how many Bands are already on your label and how many releases did you already make? Could you please say a few words about the bands?

Mára: We have eight bands for now: Stained Class (UK), Splintered (UK),  Lifecrusher (CH), Torch It (GER), Deconvolution (CH), Resist (Singapore). We made two physical releases on the tapes for Act The Fool (GER) and Word On The Streets (GER). And there is one rapper called FINESSE BOY that we work with. We love the passion that all these bands got and we hope that it will stay like that.

AFL: Let’s talk about how you choose the bands for your label. Is there an important thing the bands should bring with them? And do you have kind of a “label policy”, like important values a band should carry (or not carry)?

Mára: It’s hard to tell. We search for bands and artists with heart, an active band who wants to play many shows and have the time to do that. We don‘t care about the sound of their record, when the riffs are cool, the message is right and the people in the band are cool, we are more than happy to help. But of course we do not welcome anyone with racist, homophobic or other nonsense „ideologies“.

AFL: Why did you name your label Snakepath Records? Is there a special reason?

Mára: It’s because we feel like we are in a century where any life path can feel like a snakepath, but you always gotta take something good from bad. There is another meaning but thats a secret.

AFL: What is the toughest part of working on a label?

Mára: I think that thoughest part is financing our projects and to co-work with other companies (printing etc.). It happens that the shipping is late, something is out of stock or the company might not have enough time, so we got to deal with the problems and find the right solution. The rest of the work is a pleasure for us. Listening to music, meeting new people… what a dream!

AFL: You also play in an own band. Could you say some words about them and is it helpful of being part in a band for the labelwork?

Mára: Yeah ,thats true. I am the guitarist of Eat Me Fresh. Eat Me Fresh is a Czech hardcore band. We started to play eight years ago, released three records and played many shows across Europe. Now we will release our full length album in March 2019. It is really helpful that I am in a band, cause I met a lot of great bands on the shows and made some connection, second good thing on it is taking our distro with us so people can support us and bands under the label even on EMF shows.

AFL: What would be your advice for smaller bands that want to get signed on a label?

Mára: Be who you are, just trust yourself and play music that you love.

AFL: What is your favorite type of medium: vinyl, CD, tape or digital and why?

Mára: My absolute favorite is LP Vinyl because it has a long life, a bit different master and I really like the covers.

AFL: If you could choose one band that you could sign on your label – which one would it be?

Mára: Rotting Out!

AFL: How are the plans for the future with the label?

Mára: We are now working on our own office, one part of it will be a recording studio and the second part will be where we will do clothing and other stuff around Snakepath, the plan is to support and focus on the bands and artists as much as possible.

AFL: What kind of music do you listen to personally? And do you have some recommendation on new bands in general?

Mára: Now i am mostly listening to the records of bands that sent us their stuff. I totally fell in love with Lifecrusher. They prepare their first EP now.

Thanks for the Interview!

Bulseye

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben