Omar Higgins, Sänger und Bassist von Negro Terror, ist verstorben. Dies postete die US-amerikanischen Oi!-Band über ihre Facebook-Seite.

R.I.P. Omar Higgns!

Die genaue Todesursache zum Ableben von Omar ist derzeit nicht bekannt, es wurde jedoch erst vor wenigen Tagen eine GoFundMe-Kampagne zur Genesung des Musikers und Aktivist gestartet. So traten bei Omar Anfang April starke grippeähnliche Symptome auf.

Nachdem sich die Symptome weiter verschlechterten, wurde Omar auf eine Intensivstation in Memphis Innenstadt eingeliefert. Dort wurde von den Ärzten ein Schlaganfall und Staphylokokken-Infektionen auf seinem Rücken festgestellt. Zusätzlich zur Infektion hatte Omar durch Antibiotika und andere Medikamente neurologische Schäden und Nierenschäden erlitten. Nachdem sich sein Gesundheitsstatus in den vergangenen Tagen zunächst zu bessern schien, ist Omar seinen Erkrankungen nun leider doch erlegen.

- NEWSLETTER -

Omar Higgins, der in Brookylin, New York geboren wurde, entschied sich 2015, beeinflusst von Bands wie Oxblood, Anti-Heroes, Neglect und Gorilla Biscuits, seine eigene Band namens Negro Terror zu gründen. Die Band aus Memphis, Tennessee veröffentlichte in dieser Zeit eine EP (2017) und die Single Voice Of Memphis (2019). Neben Negro Terror war Omar auch bei der Reggae-Band Chinese Connection Dub Embassy aktiv. Mit seinen Bands spielte er auf unzähligen Benefizshows, bei der er Geld für Kinder im Le Bonheur Hospital in Memphis sammelte.

Bereits zuvor Bevor Higgins vor etwa 15 Jahren fester Bestandteil der Underground-Musikszene von Memphis wurde und dort mit der Powerviolence-Band Downfall Of Humanity seine erste Band gründete, absolvierte er in der US-Army zwei Auslandseinsätze im Irak.

Unser herzlichstes Beileid an alle Hinterbliebenen, Familienangehörigen und engen Freunden!

Statement zu Omar Higgins Tod

It saddens us to announce that Omar passed away this past Thursday. Omar fought so hard and never gave up hope as so many friends and family prayed and came to visit him almost every day he was in the hospital. Omar loved so many people from all walks of life and he made sure to always help anyone that came to him in need of advice and would do anything that would bring peace. Omar wanted to continue to do what he loved and was healing others through music and conversation. If you or anyone you care about ever needs help, please fight with every muscle in your body to help them with every ounce of love you can summon.

„We love all of you so much as does Omar – let us continue to keep his memory alive and cemented in the history books of Memphis Music.

Facebook

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

- Werbung -
WTF Records

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein