Ach wie die Zeit vergeht! Ich war überrascht, als mir bewusst wurde, dass seit der Veröffentlichung von Terror’s aktuellem Studioalbum The 25th Hour schon wieder fast zwei Jahre vergangen sind. Dem Hardcore Schwergewicht in Sachen Faulheit etwas vorzuwerfen wäre allgemein vermessen. So sind Terror ganz nach ihrem Motto „Always The Hard Way“ Jahr für Jahr ständig weltweit auf Tour und präsentieren uns regelmäßig ein Release nach dem nächsten. Am 28. April veröffentlicht Scott Vogel und seine Mannen nun eine neue EP namens The Walls Will Fall auf Pure Noise und Triple B Records.

Terror - The Walls Will Fall
Photo by Michelle Olaya

Wer Terror kennt, wird wissen was einem erwartet, wenn man das Vinyl auf dem Schallplattenspieler auflegt: Direkter, kompromissloser Hardcore, bei dem kein Auge trocken bleibt. Das hat sich auch auf dem neuen Out The Walls Will Fall nicht geändert. Terror gehen weiter ihren Weg den sie auf ihrem Debüt Lower Of The Low bzw. schon auf ihrem Demo eingeschlagen haben. Es wird also weiter ordentlich Staub aufgewirbelt.

Die EP beginnt mit dem Song Balance The Odds, bei dem das Intro zunächst stark an 90er NYHC Bands wie Leeway oder 25 Ta Life erinnert, bevor ganz Terror-typisch losgeknüppelt wird. Für Terror fast schon melodiöse Klänge! Was im Gegensatz zu 25th Hour weiterhin zugenommen hat, sind die instrumentalen Passagen bzw. Breaks der Songs, die auch nicht immer im schnellsten Tempo daherkommen. Das steht er EP außerordentlich gut! Das ist jedoch die einzige kleine Änderung, die auffällt.

- Newsletter -
 

Fast schon aus der Reihe fällt das Madball Cover Step To You, dass wie die Original-Version in einen Höllentempo daherkommt und die vorherigen vier Songs sehr schön ergänzt.

Terror präsentiert uns in ihren mittlerweile 15-jährigen Bandbestehen weiter ihren „In Your Face“ Hardcore. Diesen hat die Band über die Jahre jedoch mehr und mehr weiterentwickelt. Terror spielt hart und brutal wie eh und je! Kein Wunder, dass die EP so wütend daherkommt. So verriet uns Sänger Scott Vogel in einem Interview mit uns, dass Donaled Trump für den Titel The Walls Will Fall verantwortlich ist:

Ich würde mich jetzt nicht als eine hochpolitische Person beschreiben, aber als ich damals Donald Trump gehört habe wie er sagte, dass er eine Mauer bauen werde und  dem jeder zugejubelte, hat mich das sehr traurig über die Welt in der wir leben gemacht.

– Scott Vogel

The Walls Will Fall untermauert den Status von Terror als einer der stilprägendsten Hardcore Band unserer Zeit also einmal mehr. Die Songs werden live sicherlich auch die Pits dieser Welt ordentlich einheizen. In Deutschland bekommt man dafür nach ihrer Tour mit Born From Pain und Higher Power im April, bereits im Juni erneut die Möglichkeit. Dort kommt die Band dann auf ausgiebige „The Walls Will Fall“ Tour mit Wisdom In Chains.

Terror & Wisdom In Chains Tour 2017

Terror – The Walls Will Fall

Band: Terror
Titel: The Walls Will Fall
Format: EP
Release: 28. April 2017
Label: Triple B / Pure Noise
Tracklist:

1. Balance The Odds
2. Kill’Em All
3. The Walls Will Fall
4. No Love Lost
5. Step To You (Madball Cover)

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragUNITED & STRONG – Neues Album „Colorblind“, Video und Tour
Nächster BeitragINSANITY mit neuem Musikvideo „Down“
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

12 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein