Nur noch wenige Tage bis zur vierten Ausgabe des The Sound Of Revolution! Einmal mehr präsentiert uns Festival-Organisator und No Turning Back-Frontmann Martijn van Heuvel ein Line-Up, das sich wirklich sehen lassen kann. So ist das The Sound Of Revolution auch in diesem Jahr an Exklusivität kaum zu toppen – oder wann bekommt man schon Bands wie Outburst, Next Step Up oder Shut Down zu sehen? Und auch der Mix von altbekannten Szenegrößen & Newcomern und Hardcore- und Punk-Rock-Bands trägt zur Qualität des Line-Ups bei.

Wir werden mit AWAY FROM LIFE auch in diesem Jahr wieder im Klogebouw in Eindhoven am Start sein und wollen euch vorab schon einmal zehn Bands vorstellen, auf die wir uns am 01. und 02. November besonders freuen zu sehen.

1The Bouncing Souls

2Outburst

3Youth Of Today

4Backtrack

5Shutdown

6Dead Heat

7Terror

8Foreseen

9Mainstrike

10The Crack

11Das gesamte Line-Up des The Sound Of Revolution 2019

The Sound Of Revolution - Line-Up 2019
The Sound Of Revolution – Line-Up 2019
Vorheriger BeitragSupport Your Locals #23 mit VLADA INA
Nächster BeitragTURBOSTAAT veröffentlichen neues Album „Uthlande“
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein