- Werbung -
Insanity

Undeclinable Ambuscade

Genre:
Punk Rock
Herkunft: Niederlande
Status:
Aufgelöst

Die Band mit dem unaussprechlichen Namen wurde 1992 von den Schulfreunden Jasper, Skanne und Jorg gegründet. Später kamen noch Helmer und Dennis dazu. Die frühen Veröffentlichungen waren in meinen Augen noch nicht so der Bringer, aber mit ihrem 1996 erschienenen Album Their Greates Adventures hatten sie mich gleich im Sack. Schneller melodischer Punk Rock, nach californischem Vorblid. Mit extrem hochwertigem Gesang. Jaspers Stimme klingt schon sehr markant.

- Werbung -
HC-Punk-Umfrage

Es sollte Jahre dauern, bis ich über einen ähnlich klingenden Sänger aus Australien stolperte. Ihn werde ich euch vielleicht ein andermal vorstellen. Zurück in die Niederlande. Mit ihrem 1998er Album One For The Money legten sie für mich eins der besten europäischen Skatepunk Alben ever nach. Nach dieser Veröffentlichung blieb irgendwie das „Ambuscade“ auf der Strecke, denn ihr 2001 erschienenes Album „Sound City Burning“ zierte der Bandname „Undeclinable“. Warum auch immer…

Sound City Burning“ klang sehr anders. An vielen stellen recht ruhig und auch irgendwie melancholisch. Nichtsdestotrotz waren auch hier eine Handvoll sehr geiler Songs zu finden.

005 verließ Jasper die Band. Die Jungs wollten aber ihr begonnenes Album noch beenden und machten sich auf die Suche nach einem neuen Sänger. 2008 kam dieses dann unter dem Bandnamen „The Undeclinables“ auf den Markt. Was für eine herbe Enttäuschung… Mit „One For The Money“ haben sie sehr deutlich gezeigt zu was sie fähig sind. Sehr schade das diese tolle Band so kläglich unterging. 2009 lösten sie sich auf.

- Werbung -
Demons Run Amok
 
Vorheriger BeitragTURNSTILE mit FORCED ORDER auf Euro-Tour
Nächster BeitragBombers – Demo ::: Review (2015)
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein