Teilen

Backtrack veröffentlicht am Freitag, den 17. November, ihr langerwartetes, drittes Studioalbum Bad To My World via Bridge Nine Records. Wir nahmen dies zum Anlass mit Gitarrist Ricky Singh über die neue Platte und die Aussicht einer umfangreichen Backtrack Europatour im Jahr 2018 gesprochen.

Interview mit Ricky Singh von Backtrack

Backtrack - Ricky NYHC Band
Interview mit Ricky von Backtrack

AFL: Am 17. November veröffentlicht ihr euer sehnlichst erwartetes drittes Album BAD TO MY WORLD mit zehn brandneuen Songs. Wie unterscheidet sich BAD TO MY WORLD von LOST IN LIFE (2014) und DARKER HALF (2011) deiner Meinung nach? Gibt es Unterschiede beim Song-Writing, Sound usw.?

Ricky Singh: Dieses Mal war der Schreib-Prozess auf ein paar Arten anders als sonst. Zunächst einmal, dass wir alle an verschiedenen Orten in den USA leben, zwischen NYC, Long Island, Jersey Shore und Los Angeles. Das macht allerdings nicht allzu viel, weil wir eine Menge an Demos und Pre-Production mit Programmen wie Garageband machen und das dann über eine lange Zeit hinweg dahin bringen, wo es hin soll. Ein weiter Unterschied seit der letzten LP ist, dass wir mit Danny Smith am Bass und Steve DiGenio am Schlagzeug zwei  neue Mitglieder bei BACKTRACK. Sie haben gleich ein paar coole Ideen und ihrem eigenen Stil zur Scheibe beigetragen, was das Ergebnis echt cool beeinflusst hat. Musikalisch klingt das Album wie eine BACKTRACK-Schreibe und ist eindeutig eine New York Hardcore-LP.

Es ist mir echt wichtig, die Ursprünge von Hardcore zu verstehen und zu wissen, wie alles entstanden ist

AFL: Das Artwork für BAD TO MY WORLD ist meiner Meinung nach im typischen BACKTRACK-Style. Sind alle drei Cover von derselben Person? Wer ist für eure Artworks zuständig und woher kam die Idee für den Style?

Backtrack - Bad To My World (Cover)
Backtrack – Bad To My World (Cover)
- Newsletter abonnieren -
 

Ricky Singh: Richtig! Alle unsere Covers sind von Spoiler. Er hatte schon immer diesen Style, den wir cool fanden und zu dem Vibe gepasst hat, den BACKTRACK für uns hat. Er war schon immer wahnsinnig umgänglich und versteht auf was wir abzielen. Ich mag diese Konstanz in unserer visuellen Darstellung und ich finde Spoiler hat großen Anteil daran.

AFL: Was waren die musikalischen und inhaltlichen Einflüsse für BAD TO MY WORLD?

Ricky Singh: Ich kann nicht zu viel darüber sagen, was Vitalo (Sänger von BACKTRACK) textlich beeinflusst, aber musikalisch haben wir eine Menge an verschiedenen Einflüssen. Der New York Hardcore Sound war schon immer der größte Einfluss, aber es gibt immer wieder Impulse Musik zu machen, die aus verschiedenen Genres kommen.

Backtrack – Bad To My World ::: Review (2017)

AFL: Kannst du uns ein bisschen mehr über die Aufnahmen zu BAD TO MY WORLD erzählen? Ich habe gelesen, dass Nick Jett – der Schlagzeuger von Terror – das Album produziert hat.

Ricky Singh: Genau, Nick Jett hat alle unsere bisherige Platten produziert und so auch dieses mal. Normalerweise fängt der Prozess damit an, dass die Band Demos schreibt und dann Nick senden. Anschließend senden wir und Nick uns untereinander die Ideen hin und her. Wir schreiben ein bisschen und machen Pre-Production-Sessions mit jedem, um uns an die Songs zu gewöhnen, dann fangen wir mit ein bisschen Live-Demos mit Gesang an.

Backtrack - NYHC The Sound Of Revolution Band
Bild by Michelle Olaya.

Dieses Mal haben wir uns dafür entschieden bei Dean Baltulonis die Platte aufnehmen und mixen zu lassen. Er hat bei einer Menge Alben mitgeholfen, mit denen wir aufgewachsen sind und er ist sehr talentiert am Mischpult. Ich bin echt froh, dass wir das dieses Mal bei ihm machen konnten.

AFL: Ihr wart schon immer eine tourende Band und so ziemlich jedes Jahr mindestens einmal in Europa auf Tour. Dieses Jahr spielt ihr nur eine Show in Europa: Das The Sound of Revolution in Eindhoven, am 4. November.

Frage Nummer Eins: Gibt es eine Band, auf die du dich am meisten freust beim Sound of Revolution? Ich meine, das Line-Up ist der Hammer! Frage Nummer Zwei: Eure letzte komplette Europa-Tour war im Sommer 2016. Habt ihr Pläne für Europa 2018? Falls ja, kannst du uns etwas mehr darüber erzählen?

Ricky Singh: Absolut, wir lieben es in Europa zu spielen und das Festival sieht unglaublich aus. Wir haben Martijn vor einiger Zeit getroffen, als wir dort mit NO TURNING BACK gespielt haben und er war immer ein guter Freund. Wir freuen uns richtig auf das Festival und dort mit unseren Freunden abzuhängen.

Backtrack live auf dem THe Sound Of Revolution 2017 (Bild by Michelle Olaya)

Zu deiner zweiten Frage. Wir planen auf jeden Fall, 2018 ein bisschen in Europa zu touren. Aktuell sammeln wir Ideen, deswegen gibt es noch nichts Festes zu berichten. Aber ihr könnt definitiv 2018 mit einer BACKTRACK Tour rechnen.

AFL: Da ihr ja New-York-Hardcore-Band seid, könntest du mir die fünf Bands aus New York nennen, die du am meisten magst? Und hast du ein paar neuere Bands, die erwähnenswert sind?

Ricky Singh: Ich würde sagen meine Top-5-NYHC-Band sind: Agnostic Front, Madball, Breakdown, Killing Time und manche nennen die Bad Brains als eine New Yorker Band wegen der vielen Zeit, die sie hier verbracht haben; in dem Fall würde ich sie auch da reinpacken. Von neueren Bands mag ich besonders Hangman, die gerade eine neue EP veröffentlicht haben, Regulate und Jukai. Alle davon sind coole Band mit eigenständigem Sound, die Long Island repräsentieren.

AFL: Hast du den Film / die Dokumentation THE NEW YORK HARDCORE CHRONICLES von Drew Stone gesehen? Falls ja, wie gefällt er dir?

Ricky Singh: Chris von Bridge Nine Records hat mich vor kurzem mit einer DVD versorgt. Ich hatte Tickets für die Premiere, aber hatte einen Platten auf dem Weg – das war echt scheiße. Ich hab’s aber echt cool gefunden, ich mag es den Alteingesessenen der Szene zuzuhören, wie sie über ihre Erfahrungen reden, in New York aufzuwachsen und die ganze Geschichte. Es ist mir echt wichtig, die Ursprünge von Hardcore zu verstehen und zu wissen, wie alles entstanden ist.

AFL: Hier sind ein paar Stichwörter. Deine ersten Gedanken?

  • CBGB: Legendäre Location
  • Nike Air Max: 90’s Reign Supreme
  • Soccer / Football: Brasilien
  • Punk-Rock: “Never trust a hardcore kid that has not listened to punk-rock” – Roger Miret
  • Vinyl: Flatspot Records
  • Straight Edge: Respekt

AFL: Danke dir für das Interview! Hast du irgendwelche letzten Worte oder etwas hinzuzufügen?

Ricky Singh: Holt euch BAD TO MY WORLD am 17. November bei Bride 9 Records. Und hört euch auch die neue Hangman EP „A Vile Decree” an.

Backtrack – Bad To My World Tracklist

 1. War
2. One With You
3. Bad To My World
4. The Deep Is Calling
5. Dead At The Core
6. Cold-Blooded
7. Gutted
8. Crooks Die Slow
9. Never-Ending Web
10. Sanity
Backtrack - Bad To My World (Cover)
Backtrack – Bad To My World (Cover)
Demons Run Amok - Fest
QuelleAlle Bild von Michelle Olaya
Teilen
Vorheriger BeitragBilder vom STÄBRUCH FESTIVAL 2017
Nächster BeitragNO FUN AT ALL beenden arbeiten am neuen Album

Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Ich lebe und liebe Hardcore & Punk-Rock seit meinem 13ten Lebensjahr und bin seitdem stetig auf der Suche nach neuen Bands. In meiner Freizeit besuche ich möglichst viele Shows, versuche mich durch verschiedene Sportarten fit zu halten, liebe gutes Essen und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie. Bei Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, könnt ihr euch gerne an mich wenden. DIY OR DIE!

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben