Teilen
- Werbung -

Booze & Glory veröffentlichten am 17. März ihr bereits viertes Album, das passenderweise auf den Namen „Chapter IV“ getauft. Wir hatten die Möglichkeit mit den Briten ein Interview zu führen, indem wir mehr über das neue Album, ihrem neuen Label Burning Heart Records, der gerade gestarteten Welttournee und ihre Abneigung gegenüber Rassisten erfahren konnten.

Interview mit Booze & Glory

Booze & Glory – Pic by Michelle Olaya

Faschisten und Rassisten sind auf unseren Shows nicht willkommen.

AFL: Am 17. März habt ihr euer neues Studioalbum „CHAPTER IV“. Habt ihr euch für den Titel entschieden, weil es euer viertes Album ist? Hat für euch als Band mit dem Album ein neues Kapitel begonnen?

Ja, wir haben uns für den Titel entschieden, weil es das vierte BOOZE & GLORY Album ist. Gleichzeitig beginnt für uns aber auch ein neues Kapitel mit der Band. Über die Jahre haben sich für uns viele Dinge geändert – sowohl für die Band als auch für uns persönlich. Das Album ist für uns also der nächste Schritt den wir gehen.

AFL: Wie würdet ihr denn das neue Album und die neuen Songs beschreiben? Gibt es zwischen „Chapter IV“ und älteren BOOZE & GLORY Veröffentlichungen eurer Meinung nach Unterschiede?

- Newsletter abonnieren -

Das neue Album hat als Kern erst einmal den typischen BOOZE & GLORY Sound. Doch dieses Mal haben wir zusätzlich ein paar verschiedene Instrumente mit in unserem Sound reingenommen. Zum Beispiel ein Banjo, eine Mandoline, ein Akkordeon, das Piano und verschiedene Streichinstrumente! Wir haben uns soundtechnisch also auf jeden Fall weiterentwickelt und erforschen so etwas verschiedene Klänge. Aber keine Angst – wir sind jetzt nicht die Progressive Rock Richtung oder so eingeschlagen!

AFL: “CHAPTER IV” enthält 11 Songs. Welche Themen behandeln diese denn und woher zieht ihr für die Lyrics eure Inspiration?

Wir schreiben darüber wovon wir auch etwas wissen: unsere eigene Erfahrung, die wir in unserem Leben machen. Die Songs auf unserem neuen Album sind allesamt ziemlich direkt und unmissverständlich. Wir sind mit der Zeit als Songwriter und Menschen gewachsen und haben so gelernt unsere Gefühle und Gedanken viel besser in unseren Texten auszudrücken als noch zu Beginn. Die Songs sind sehr ehrlich und machen sie für uns daher auch sehr persönlich – so ist es natürlich auch für andere Menschen einfach die Songs auf ihre eigene Lebenserfahrungen zu beziehen.

AFL: Euer neues Album ist auf BURNING HEART RECRORDS erschienen. Was war der Grund weshalb ihr euch für das Label entschieden habt und warum habt ihr STEP-1 MUISC, CONTRA RECORDS und SAILOR’S GRAVE RECORDS den Rücken gekehrt?

Wir haben mit  Step-1 Music, Contra Records und Sailor’s Grave Records lange zusammengearbeitet, hatten immer eine sehr gute Beziehung und keine Probleme zu den Labels. Wie schon erwähnt haben wir mit „Chapter IV“ ein neues Kapitel in unserer Bandkarriere begonnen und haben uns deshalb dazu entschieden etwas anderes auszuprobieren.

Burning Heart Records hat mit Bands wie TURBONEGRO, MILLENCOLIN, REFUSED, THE HIVES und PARKWAY DRIVE zusammengearbeitet und wir sind sehr glücklich darüber, dass wir mit ein Label zusammenarbeiten, dass einen solch tollen Ruf hat.

Booze & Glory – Chapter IV ::: Review (2017)

AFL: Für euch stehen in den kommenden Monaten ja haufenweise Shows an. Gibt es Konzerte auf die ihr euch besonders freut? Wenn ich schätzen dürfte, würde ich ja auf euren Auftritt auf dem PUNK ROCK BOWLING in Las Vegas tippen!

Wir sind gerade noch im März und April in Europa auf Tour. Danach geht es für uns an die Westküste von den USA. Dann stehen im Sommer einige Festivals wie das HELLFEST und REBELLION an, bevor es wieder zurück in den Staaten zur Ostküste geht. Danach ist Japan an der Reihe.

Ja, da hast du schon Recht – das PUNK ROCK BOWLING wird sicher sehr spaßig. Wir freuen uns auch riesig auf die Japan Tour, weil wir dort noch nie zuvor waren. Es gibt nicht, dass wir mehr lieben als an neuen Orten zu spielen.

AFL: In Deutschland gibt es hier und da aus unterschiedlichen Richtungen zu hören, dass es sich bei euch um eine „Grauzonenband“ handelt, da hier hin und wieder Shows mit Bands spielt, bei den die Leute sagen, dass diese rechtsoffen seien.

Wir hören davon zum ersten Mal. Wir haben von Anfang an klar gemacht, dass wir antifaschistische und antirassistische Band sind und immer sein werden. Faschisten und Rassisten sind auf unseren Shows nicht willkommen und wir verzichten auch auf jegliche Unterstützung von ihnen.

AFL: Wenn ihr eine Band aussuchen könntet mit der es für euch auf Tour geht, wen würdet ihr wählen und wo würde die Tour stattfinden?

Es wäre ein Traum mit SOCIAL DISTORTION 100 Shows in der ganzen Welt zu spielen!

AFL: Was sind denn momentan eure Lieblingsbands? Habt ihr Geheimtipps aus eurer Heimat?

THE PEACOCKS neues Album ist großartig. Genau wie das von THE REAL MCKENZIES und DROPKICK MURPHYS. Wir sind zurzeit viel auf Achse und haben deshalb jede Menge Zeit verschiedene Varianten von Musik zu hören. Tipps von zuhause? ARCH RIVALS und GRADE 2!

AFL: Danke dir für das Interview! Die letzten Worte gehen raus an euch!

Wie wir schon erwähnt haben, befinden wir uns gerade auf ziemlich langer Tour, so: see you on the road!!

Booze & Glory – Chapter IV

Band: Booze & Glory
Titel: Chapter IV
Label: Burning Heart Records
Format: Album
Release: 17. März 2017
Tracklist:

  1. Days, Months & Years
    2. No Rules
    3. The Time Is Now
    4. Life’s A Gamble
    5. Simple
    6. Back On Track
    7. Fool’s Paradise
    8. Violence And Fear
    9. Last Journey
    10. For The Better Times
    11. Start Believing

Demons Run Amok - Fest
Mighty Sounds 2017
QuelleLivepics by Michelle Olaya
Teilen
Vorheriger BeitragNO OMEGA – neues Album „Culture“ im Mai
Nächster BeitragPOWER TRIP mit neuem Video „Executioner’s Tax (Swing of The Axe)“
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Ich lebe und liebe Hardcore & Punk-Rock seit meinem 13ten Lebensjahr und bin seitdem stetig auf der Suche nach neuen Bands. In meiner Freizeit besuche ich möglichst viele Shows, versuche mich durch verschiedene Sportarten fit zu halten, liebe gutes Essen und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie. Bei Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, könnt ihr euch gerne an mich wenden. DIY OR DIE!

1 Kommentar

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben