Bronco – Mucho Evil ::: Review (2018)

0

Bronco – Mucho Evil (CD – Sixteentimes Music – 2018)

Aus dem bezaubernden Schaffhausen kommen Bronco. Eine besinnliche Stadt hat eine Band um fünf Säufer hervorgebracht die unheimlich fetzt!

Auf ihrem Debütalbum hat die Band zwar lediglich sieben Tracks, doch diese haben es in sich. Hier passt alles, nur auf Lückenfüller wurde verzichtet. Die Riffs bewegen sich oft zwischen Blues und Hardrock, der Gesang ist rau, melodiös und einfach nur stark!
Mucho Evil klingt wie eine Zusammenarbeit von Monster Magnet und The Bronx: Richtig, richtig fett! Da wird noch einiges kommen!

- Werbung -
Stäbruch Festival

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein