- Werbung -
Dead Serious Recordings

Im August kommen Walls Of Jericho für einige Konzerte zurück nach Europa (die Tourdates findet ihr am Ende des Beitrags), darunter auch sechs Termine in Deutschland. Grund genug um ein Interview mit Frontfrau Candace Puopolo zu führen und mit ihr über das Leben auf Tour, musikalische Vorlieben und Vorbilder und soziales Engagement zu sprechen.

AWAY FROM LIFE: Ihr kommt diesen Sommer wieder nach Europa. Wie sieht ein typischer Walls Of Jericho Tourtag aus? Und hat sich das im Laufe der Jahre geändert?

- Werbung -
Stäbruch Festival

Candace Puopolo: Ja, das werden wir! Ziemlich normal würde ich sagen und es hat sich auch nicht viel geändert, um ehrlich zu sein. Wir essen, fahren zur nächsten Location, wir versuchen zusammen so viel Spaß wie möglich zu haben. Wenn wir früh genug zu einem Veranstaltungsort kommen, versuchen wir, die Sehenswürdigkeiten zu sehen. Dann noch mehr essen und wenn möglich ein Nickerchen machen und dann auf die Bühne.

AFL: Wie sieht es mit eurer Freizeitbeschäftigung aus, wenn ihr auf Tour seid?

CP: Das meiste, das wir tun, hat mit essen zu tun. Normalerweise versuche ich, ein Fitnessstudio zu finden. Aaron tätowiert manchmal. Wir versuchen normalerweise auch, mit unseren Familien in Verbindung zu treten, wenn es Internet gibt. Vielleicht etwas lesen, für gewöhnlich viel Unfug.

Copyright by Noehren-Fotografie

AFL: Ist für 2019 geplant neue Walls Of Jericho-Songs zu veröffentlichen? Ein neues Album auf das wir uns freuen können?

CP: Derzeit nicht. Ich habe eine Familie und einen Vollzeitjob, den ich sehr genieße, und es ist schwierig, die Zeit zu finden.

AFL: Candace, du bist so ein Kraftpaket auf der Bühne und ich wette, du bist es auch, wenn du nicht auf der Bühne stehst. Ich habe einige Bilder und Videos von dir gesehen und war sehr beeindruckt von den Gewichten, die du stemmst. Machst du immer noch Gewichtheben? Wenn ja, wie oft trainierst du in der Woche? Was sind deine Lieblings-Fitnessübungen?

CP: Danke. Ich bin etwas ruhiger, wenn ich nicht auf der Bühne bin, denke ich zumindest. Ich trainiere ungefähr viermal pro Woche und bevorzuge die Conjugate Methode, habe aber auch schon andere Methoden angewendet. Außerhalb der Band bin ich als Krafttrainerin aktiv.

AFL: Denkst du es ist für dich als Frau anders in der Szene als für deine männlichen Sänger-Kollegen?

CP: Für eine Frau ist es in fast allen Aspekten unseres Lebens anders. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde es ist nicht anders, besonders in einer von Männern dominierten Szene. Aber das ist das Leben und du kämpfst darum, die Dinge richtig zu machen!

AFL: Bitte beschreibe Walls Of Jericho in drei Worten.

CP: Ich werde es versuchen, ich hoffe, ich werde dich nicht enttäuschen, haha.
Leidenschaftlich, mutig und manchmal turbulent.

Walls Of Jericho 18.01.2019 Hamburg

AFL: Woher hast du die Inspiration für die Texte?

CP: Was auch immer unser Leben inspiriert, inspiriert unsere Texte. Wir sprechen über reale Probleme und Erfahrungen. Was auch immer uns gerade beschäftigt.

AFL: Wie entsteht ein WOJ Song? Folgt es immer dem gleichen Prozessablauf?

CP: Es ist nicht immer genau gleich, aber meistens wird die Musik geschrieben und dann kommen die Texte. Dann kommen wir alle zusammen und ändern das was geändert werden muss. Bis wir uns alle auf das endgültige Ergebnis einigen. Mike schreibt die Riffs und ich setze die Texte um, aber oft ist es auch eine Gruppenarbeit.

AFL: Welche Bands haben Walls Of Jericho inspiriert?

CP: Slayer, Metallica, STOD, Suicidal Tendencies und noch ein paar andere für die alten Männer. Bei mir sind es Minor Threat, Despair, Earthmover, Modern Life Is War, Tilt. Viele verschiedene Genres haben entweder unsere Musik, unsere Texte, unseren Lebensstil und unsere Einstellungen beeinflusst.

AFL: Was ist dein persönliches Lieblingsmusikgenre?

CP: Ich stehe auf Indie, Emo und Punk.

AFL: Welche Band würdest du gerne live auf der Bühne sehen? Egal ob noch am Leben oder schon begraben.

CP: Janis Joplin, die Frau war ein echter Kracher und ich würde gerne ihre Bühnenenergie sehen und fühlen. Ich habe großen Respekt vor ihr und ihrer Haltung auf der Bühne.

Walls Of Jericho 18.01.2019 Hamburg

AFL: Was machst du neben Walls Of Jericho? Hast du einen ganz normalen Job, dem du jeden Tag nachgehst?

CP: Ja, ich habe einen „normalen“ Job. Ich bin Krafttrainer / Personal Trainer. Ich arbeite mit vielen Frauen und Männern, die Powerlifting und andere Sportarten betreiben.

AFL: Ich habe euch schon zum Beispiel auf dem Wacken Open Air und auf der Persistence Tour gesehen. Macht es für dich einen Unterschied, ob du vor der Hardcore-Szene oder vor Metal Heads auftrittst?

CP: Das ist mir ziemlich egal, das einzige was zählt ist, das wir vor gleichgesinnten Menschen spielen, die sich für uns interessieren.

AFL: Welches Album befindet sich gerade in deinem CD-Player / Plattenspieler?

CP: Im Moment ist Generation X auf meinem Plattenteller und bei Spotify Deer Tick, im Fitnessstudio ist es Deicide.

„Ich empfinde es als unerlässlich, etwas zurückzugeben, wann und wo immer man kann.“ – Candace Puopolo

AFL: Nach der Veröffentlichung von The American Dream sprach Präsident Obama über den neuen amerikanischen Traum. Gibt es davon noch etwas, jetzt, wo es einen Präsidenten Donald Trump gibt?

CP: Unser amerikanischer Traum hatte nichts mit Obama zu tun. Der, auf den wir uns beziehen, ist der, der uns am Herzen liegt. Deinen eigenen Weg gehen, deine eigenen Träume erschaffen.

AFL: Mir ist aufgefallen, dass Walls Of Jericho beziehungsweise du selbst bei der Persistence Tour immer um Spenden gebeten habt. Ist es immer dieselbe Organisation, für die du Spenden sammelst, oder sind das immer verschiedene? Möchtest Du über die Projekte sprechen?

CP: Es gibt immer einen wichtigen Grund warum ich für eine Sache sammle. Ich habe ein paar Jahre lang Geld für Relentless gesammelt. Da gab es ein großes Powerlifitng-Treffen, bei dem die Gewichtheber Geld für krebskranke Kinder und Kinder mit anderen lebensbedrohlichen Krankheiten gesammelt haben.
Letztes Mal habe ich Geld für Wilderness Heals gesammelt. Es ist eine gemeinnützige Organisation, die Dienstleistungen für Opfer häuslicher Gewalt, Obdachlose, Drogenmissbrauch und andere Traumata erbringt. Wir haben Geld für den Spendenlauf gesammelt, 50 Frauen wandern in 3 Tagen rund 30 Meilen um Spenden zu sammeln.
Ich empfinde es als unerlässlich, etwas zurückzugeben, wann und wo immer man kann.

AFL: Das lasse ich so als letzten Satz stehen! Vielen Dank für das Interview. Hast du noch etwas hinzuzufügen?

CP: Vielen Dank für deine Zeit und euren Support.

Walls Of Jericho – Europa-Tour 2019

08.08. Jaromer – Brutal Assault (Czech Republic)
09.08. Villmar – Tells Bells (Germany)
10.08. Berlin – SO36 (Germany)
11.08. Roeselare – De Verlichte Geest (Belgium)
12.08. Göttingen – Exil (Germany)
14.08. Aarau – KiFF Foyer (Switzerland)
15.08. Munich – Backstage (Germany)
16.08. Graz – Metal On The Hill (Austria)
17.08. Chemnitz – AJZ (Germany)
18.08. Weinheim – Cafe Central (Germany)
19.08. Oberhausen – KultTempel (Germany)
20.08. Nantes – Ferraileur (France)
21.08. Toulouse – Connexion Live (France)
22.08. Montpellier – Secret Place (France)
24.08. Sulingen – Reload Festival (Germany)

- Werbung -
Vorheriger BeitragBronco – Mucho Evil ::: Review (2018)
Nächster BeitragANTILLECTUAL bestätigen weitere Live-Shows für dieses Jahr
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein