Teilen
- Werbung -
Christmas

Buschläufer – Kopfgespenst (CD – 2017)

In einem Cardsleeve kommt das Debutalbum “Kopfgespenst” der schwäbischen Band Buschläufer daher. Nicht grade ansprechend oder originell. Immerhin 22 Lieder drauf. Einen recht dumpfen Sound der irgendwo zwischen Alex Mofa Gang, Flaming Sideburns und so modernen, deutschen Punk a la Turbostaat.

Zwei von drei Bands im Vergleich finde ich scheiße. Der teilweise vorhandene Ansatz des Rock’n’Roll, der mich an die Flaming Sideburns erinnert, gefällt mir recht gut, dafür alles andere umso weniger. Die Texte sind stellenweise übergescheit, so dass ich mich frage: “Schnallen die selber was sie da singen?”

Die Infos zur Band darf ich mir auf der Page zusammensuchen, zumindest wurde mir das liebevoll auf einem Notizzettel so ans Herz gelegt. Da komme ich bei rumklicken dann auf die Bandcamp Seite der Band. Da steht dass das Album 12€ kosten soll. In dieser Aufmachung? Dann lieber in ne Flasche Jägermeister investieren – macht mehr Spaß!

Demons Run Amok - Fest

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben