Zweieinhalb Jahre nach ihrem self-titled Debütalbum (Review) melden sich Drip-Fed aus Austin, Texas mit ihrem zweiten Studioalbum Kill The Buzz zurück. Erscheinen wird das Album auf I.Corrupt.Records und ist ab dem 26.03.2021 zu haben!

Drip-Fed 2021 (Copyright Zac Brigham)

Nachdem Drip-Fed im Herbst 2019 ihre Euro-Tour mit Slow Jam aus Berlin erfolgreich über die Bühne gebracht hatten und sich ein eigenes Studio gebaut hatten, ging es direkt mit der Arbeit an Kill The Buzz weiter. Es wird genau dort angeknüpft wo aufhört wurde.

Alles in allem ist sich auch Sänger Jeff Blum sicher, dass Kill The Buzz beweist, dass Drip-Fed eine vielseitige Band sein können, ohne sich von ihren Punk-Wurzeln loszueisen. Laut Blum sind

- Umfrage -
– Umfrage: Was ist euer bisheriges Album des Jahres?

Zur Leserumfrage »

„die eingängigen Songs noch eingängiger, die weirden Songs noch weirder und die aggressiven Songs noch brachialer“.

Das trifft den Nagel auf den Kopf, denn auch soundtechnisch haben Drip-Fed noch eine gute Schippe draufgelegt. Sie haben für den Mix Beau Burchell (u.a. Saosin, The Bled, Moose Blood) und für das Mastering Alan Douches (u.a. Converge, The Dillinger Escape Plan, Torche) angeheuert. Herausgekommen sind elf Songs im Stile eines dynamischen, wütenden und groovig-rockenden Hardcore-Punk ohne groß auf dicke Hose zu machen.

Meines Erachtens eine gelungene und besonders vielseitige Scheibe, mit der Drip-Fed ihren Standpunkt klargemacht und ihre Qualitäten herauspoliert haben. Stark! Was jetzt hier noch folgt ist die Tracklist zumeinen und der balladentypische Hit des Albums Moonlighting als erste Video-Auskopplung.

Tracklist:

Drip-Fed – Kill The Buzz (2021)
Drip-Fed – Kill The Buzz (2021)
  1. Move Right Through Me
  2. Snake Oil
  3. Kill The Buzz
  4. Moonlighting
  5. Sleeping Bluebonnets
  6. Tone Deaf
  7. Drill
  8. 24 Hour Fireworks Stand
  9. Wearing A Wire
  10. Freak Show
  11. Turn On The White Noise
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SUPPORT US
AWAY FROM LIFE Supporter Shirt

Wenn ihr cool findet, was wir machen und uns dabei etwas unterstützen möchtet, gönnt euch ein T-Shirt!

Support us »

Vorheriger BeitragBleach Everything – Bound/ Cured ::: Review (2021)
Nächster BeitragRegional Justice Center – Crime And Punishment ::: Review (2021)
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein