- Werbung -
Dead Serious Recordings

Vier Jahre nach ihrem letzten Album legen DZ Deathrays am 30. August 2019 ihr viertes Album vor. Positive Rising: Part 1 erscheint auf Alcopop! Records im Vertrieb von Soulfood und wird als CD, LP und digital verfügbar sein. DZ Deathtray sind eine Dance-Punk Band aus Brisbane, Australien, die sich in 2008 gegründet hat. Ursprünglich als Duo gestartet sind die Australier mittlerweile zu dritt.

Das Album startet mit einem gefühlt nicht enden wollenden Intro, bei dem ich mir gedacht habe, was habe ich mir denn da angetan, wo ich doch sowieso nicht so auf Intros stehe. Aber das was dann folgt, ließ mich den Gedanken schnell wieder verwerfen.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Schon der zweite Song Still No Change hat mich in den Bann der Australier gezogen. Schönes Riff und ein mitreißender Refrain lassen schon mal die Füße im Takt mitwippen. Darauf folgt mit IN-TO-IT die erste Auskopplung, die ihr euch hier im Video anschauen könnt.

Ein weiterer Anspieltipp auf Positive Rising Part 1 ist Snakes, das ein wenig an die guten Tage von The Cure erinnert, allerdings mit etwas mehr Punk Attitüde.

Die charismatische Stimme von Shane Parsons und der markante Gitarrensound lassen einen tief in die Welt von DZ Deathtrays eintauchen. Das Album ist etwas experimenteller als die Vorgänger, lässt aber wie gesagt in Sachen Gitarren Riffs keine Wünsche bei den Fans von DZ Deathrays offen. Auch wenn es etwas experimenteller ist, haben DZ Deathrays ihren typischen Sound beibehalten. Der dritte Mann an Bord ist übrigens auch kein unbekannter – man hat Lachlan Ewbank, der die Band schon seit einigen Jahren live unterstützt mit in die Mannschaft geholt.

Tracklist:
1. Hi Everyone
2. Still No Change
3. IN-TO-IT
4. A Lot To Lose
5. Hypercolour
6. Snakes
7. Nightmare Wrecker
8. Year Of The Dog
9. Silver Lining

- Werbung -
BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragDie UK SUBS wollen es nochmal wissen
Nächster BeitragEscape Artists – Never Die Again ::: Review (2019)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein